Umstrittene Tarifumstellung: VKI geht gegen Paybox vor

7. November 2013, 13:17
75 Postings

"Nein" per SMS reicht aus, um Widerspruch einzulegen

Paybox bekommt es nun auch mit den Konsumentenschützern zu tun. Seit Tagen machen Kunden ihren Unmut über das mobile Zahlungsservice via Facebook Luft. Der Grund: Paybox hat per SMS tiefgreifende Vertrags- und Entgeltänderungen verkündet.  Wer diesen nicht binnen zwei  Monaten widerspricht, akzeptiert laut AGB die Änderungen.

"Nein" per SMS

Nun will der Verein für Konsumenteninformation gegen die Änderungsklausel in den AGB mit einer Abmahnung vorgehen. Die berichtet die Tageszeitung "Die Presse". Zusätzlich rät der VKI Kunden Widerspruch gegen die geplanten Änderungen einzulegen. Dafür reicht ein "Nein" per SMS, das dokumentiert werden muss. (red, 7.11. 2013)

 

  • Artikelbild
    foto: webstandard
Share if you care.