Dorf macht Einmachgläser zu Währung

7. November 2013, 12:11
15 Postings

Die Initiative "Lokalwirtschaft" führt im tschechischen Varnsdorf eine neue Regionalwährung ein, die "härter als der Euro" ist

Prag - In der tschechischen Stadt Varnsdorf an der Grenze zu Sachsen kann man neuerdings mit speziellen Einmachgläsern bezahlen. Eingeführt hat die kuriose Währung eine Initiative namens "Lokalwirtschaft". Ein Glas habe einen Gegenwert von 30 Tschechischen Kronen (rund 1,20 Euro). "Der Inhalt steigert den Wert zusätzlich, ob es sich nun um Schokolade oder Marmelade handelt", sagte Organisator Martin Zika.

Der Gläsertausch soll den Absatz regionaler Produkte in einer der ärmsten Regionen Tschechiens beleben. Das Vorbild seien bestehende Regionalwährungen in Deutschland, Großbritannien und Spanien. Einen Namen hat die Einmachgläser-Währung aus dem Nordwesten Tschechiens auch schon: "TNE" steht für "tvrdsi nez Euro" (härter als der Euro).

Warum aber unhandliche Einmachgläser? Anders als Geldscheine seien diese fälschungssicher, erklärt die Initiative. Die Einsatzmöglichkeiten sind freilich noch begrenzt: eine Varnsdorfer Konditorei, ein Bistro in Decin und ein Schokoladengeschäft in Krasna Lipa sind Teilnehmer der Initiative, berichtete die Zeitung "Denik". (APA, 7.11.2013)

  • Jeder kann sich sein eigenes Geld kochen.
    foto: derstandard.at

    Jeder kann sich sein eigenes Geld kochen.

Share if you care.