Hervis verbindet Online-Shop mit Filialen

6. November 2013, 11:22
8 Postings

100 Standorte werden zu Multichannel-Stores umgebaut

Die Sportfachmarktkette Hervis verknüpft künftig den Verkauf in ihren Filialen mit dem Online-Handel. An 100 Standorten in Mittel- und Osteuropa - darunter 50 der 80 in Österreich - werden die Filialen zu sogenannten Multichannel-Stores umgewandelt, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung an. Der Startschuss zum Umbau am Donnerstag, dem 7. November.

Abholung und Umtausch von Online-Bestellungen

In der Praxis bedeutet das neue Konzept, dass Kunden ihre online bestellten Waren in der angegebenen Filiale abholen und auch umtauschen können. Umgekehrt kann Ware im Geschäft anprobiert und mittels QR-Code gleich im Webshop bestellt werden. An Tablet-Terminals können die Kunden durchs gesamte Hervis-Sortiment surfen. Hervis kann mit diesem Konzept in allen Multichannel-Filialen das komplette Sortiment anbieten: Sollte das Wunschprodukt also nicht in der Filiale lagernd sein, kann es online - von Zuhause oder der Filiale aus - bestellt und in die Wunschfiliale oder nach Hause geliefert werden.

Hervis mit seiner Unternehmenszentrale in Wals bei Salzburg ist eine 100-Prozent-Tochter von Spar und verfügt im Inland über knapp 80 Standorte. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.300 Mitarbeiter. Das internationale Filialnetz wird von Salzburg aus geleitet, die 94 Auslands-Standorte befinden sich in Slowenien, Ungarn, Tschechien, Kroatien und Rumänien. (APA, 06.11.2013)

Link

Hervis

  • 50 Filialen in Österreich bieten demnächst Multichannel-Services an.
    foto: hervis

    50 Filialen in Österreich bieten demnächst Multichannel-Services an.

Share if you care.