Google startet Hilfsportal "Helpouts"

5. November 2013, 12:09
7 Postings

Video-Tutorials von Experten sollen Laien bei Aufgaben helfen

Seit einigen Monaten war bekannt, dass Google ein Portal in Planung hat, das als Plattform zur Verbreitung von Expertenwissen dienen soll. Nun hat der Tech-Konzern ganz offiziell "Helpouts" gestartet. "Echte Hilfe von echten Menschen in Echtzeit" lautet das Motto des neuen Google Services.

Hilfe für Geld

Musiker, Bastler oder andere Experten auf ihrem Gebiet können per Video Hilfe anbieten und dafür Geld verlangen. Google selbst denkt dabei an Wissen im Bereich Haushaltsreparatur, Kochen, das Erlernen von Musikinstrumenten oder sogar im Gesundheitswesen.

20 Prozent für Google

Die Plattform startet mit einigen bereits ergatterten Partnern an Bord, darunter die Weight Watchers, Sephora und One Medical. Wie "The Verge" berichtet, können die Preise zwischen null und 20 Dollar pro Stunde angegeben werden – 20 Prozent bekommt Google. "Erwachsenen-Inhalte" sollen dabei nicht erlaubt sein. Die Experten können von den "Kunden" im Nachhinein auch bewertet werden.

Google+ Profil

Die Plattform ist im Moment im Browser und für Android verfügbar. Genutzt werden kann die Seite mit dem Google+ Profil, wobei die Nutzung des Portals von Google+ getrennt ist. Experte und Kunde sollen nämlich einander bekannt sein, Anonymität wird hier vermutlich nicht besonders gern gesehen. (red, derStandard.at, 5.11.2013)

  • Helpouts kann beispielsweise dazu genutzt werden, Musikunterricht zu geben bzw. zu erhalten
    foto: google

    Helpouts kann beispielsweise dazu genutzt werden, Musikunterricht zu geben bzw. zu erhalten

Share if you care.