Onlinekampagne mit Wachstumsphantasie

31. Oktober 2013, 17:29
posten

Uniqa gewinnt Etat-Maus im September vor Mobilfunker "Drei" und Bank Austria

"Realisten mit Wachstumsphantasie" zeigt Uniqa im Wald. Ihre Aktie bewirbt das Unternehmen am großflächigen L-Ad mit einem Förster, der neben einem Waldbaum posiert. Den Lesern gefällt's. In der Umfrage, die die beste Kampagne des Monats erhob, bekam die Uniqa die meisten Stimmen und damit die Etat-Maus im September. Mit Uniqa dürfen sich Mediaagentur Mindshare und Kreativagentur Springer & Jacoby freuen. derStandard.at/Etat gratuliert!

"Realisten mit Wachstumsphantasie sind nicht nur jene Menschen, die sich am RE-IPO von Uniqa beteiligt haben. Sondern sicher auch die Macher des derStandard.at, die schon früh die Chancen des Web erkannt und für sich genutz haben. Umso mehr freut uns diese Auszeichnung. Wir wünschen dem gesamten Standard-Team weiterhin viel Erfolg und wenig Mäusefrass beim Papier", sagt Paul Holcmann von Springer & Jacoby.

Mit knappem Abstand dahinter auf Platz zwei, der Mobilfunker "Drei" mit der Merger-Kampagne am Sitebar (Fastbridge, Super-Fi). Die Bank Austria mit MediaCom und Fonda komplettiert die Top drei mit ihrer Kampagne für Smart Banking auf der Werbeform Mutation Medium. 

Mit der Etat-Maus in Gold für den Gewinner zeichnet derStandard.at monatlich die beste Idee für Onlinewerbung aus. (red, derStandard.at, 31.10.2013)

  • Uniqa freut sich gemeinsam mit Springer & Jacoby über die Etat-Maus.
    foto: derstandard.at

    Uniqa freut sich gemeinsam mit Springer & Jacoby über die Etat-Maus.

  • Ausgezeichnet: Werbung für Uniqa auf derStandard.at
    foto: screenshot

    Ausgezeichnet: Werbung für Uniqa auf derStandard.at

Share if you care.