EA stellt Entwicklung von neuem "Command & Conquer" ein

31. Oktober 2013, 11:09
143 Postings

Negatives Feedback zum Free2Play-Titel - "Wir machen nicht das Spiel, das ihr spielen wollt"

Lange hat Electronic Arts an der Wiederkehr des Echtzeitstrategie-Klassikers "Command & Conquer" gearbeitet. Der Titel war bereits im geschlossenen Alphatest mit zahlreichen Spielern. Nun hat der Publisher überraschend die Entwicklung eingestellt. Eurogamer berichtet.

Spieler lehnten Free-2-Play-Modell ab

"Danke für eure Teilnahme über die letzten Monate", heißt es in einem Statement an die Alpha-Spieler auf der Homepage der Serie. "Wir sind dafür sehr dankbar und ihr wart wichtig darin, zu definieren, wie eine neue 'Command & Conquer'-Erfahrung aussehen sollte und wie nicht."

Das Feedback aus dem Testlauf war offenbar eindeutig: "Wir machen nicht, das Spiel, das ihr spielen wollt. Deswegen haben wir beschlossen, die Produktion dieser Version einzustellen." Electronic Arts macht auch das verantwortliche Entwicklerstudio Victory Games dicht.

Neuer Titel in Planung

Electronic Arts hatte versucht, "C&C" von seinem traditionellen Konzept mit Singleplayer-Kampagne und den üblichen Multiplayermodi auf ein Free-2-Play-Modell umzustellen. Man hatte versprochen, dass sich Spieler nur Inhalte kaufen können würden, die keinen direkten Einfluss auf die Spielbalance haben ("Pay-2-Win"). Das Grundspiel wäre kostenlos verfügbar gewesen. Dieses Vorhaben hatte für Anfang an für heftige Diskussionen gesorgt.

Der Versuch ist nunmehr gescheitert. EA möchte so schnell wie möglich einen neuen "C&C"-Titel nach dem Geschmack der Spieler liefern. Wer im Rahmen des Alphatests Geld für Zusatzinhalte ausgegeben hat, erhält innerhalb der nächsten acht Tage eine Refundierung. (red, derStandard.at, 31.10.2013)

  • Nach monatelangem Alphatest beendet EA den Free-2-Play-Comebackversuch von "Command & Conquer".
    foto: ea

    Nach monatelangem Alphatest beendet EA den Free-2-Play-Comebackversuch von "Command & Conquer".

Share if you care.