New York: Vom Mafia-Sumpf zur modernen Metropole

Ansichtssache6. November 2013, 07:28
18 Postings

Eine Chronik über die Bürgermeister New Yorks der vergangenen Jahrzehnte

Die Bürgermeisterwahl in New York ist geschlagen, der Demokrat Bill de Blasio tritt wie erwartet die Nachfolge des Milliardärs Michael Bloomberg an, der wiederum Rudolph Giuliani nachfolgte. Unter Bloomberg und Giuliani entwickelte sich New York vor allem wirtschaftlich prächtig. Das war nicht immer so. Eine Bilderserie über die wichtigsten Bürgermeister der vergangenen Jahrzehnte und einige skurrile Geschichten. (Josef Saller, derStandard.at, 5.11.2013)

Bild 1 von 10
foto: ap/minchillo

Ende Dezember tritt Michael Bloomberg (2002-2013) nach zwölf Jahren als Bürgermeister New Yorks ab. 2001 war Bloomberg für die Republikaner angetreten, 2007 jedoch wieder aus der Partei ausgetreten. Er kann auf eine lange - und nach Meinung vieler stolze - Bilanz von Gesundheits- und Umweltprojekten zurückblicken. Er hat neue Parkanlagen eröffnet und selbst am Times Square zur Erholung Tische und Stühle aufstellen lassen. Und er hatte vom ersten Tag seiner Amtszeit allem, was die Bürger krank oder dick machen könnte, den Kampf angesagt: Zigaretten, Alkohol oder zuckerhaltige Getränke. Diese Bevormundungsmaßnahmen waren aber auch einigen New Yorkern zu viel.

weiter ›
Share if you care.