Das beste Stück: keine Diashow

Ansichtssache30. Oktober 2013, 18:33
posten

Michael Hausenblas fragt Künstler und Filmemacher Johann Lurf, warum er gerade auf dieses Messer steht.

"Ich hab dieses Gemüsemesser vor zwei Jahren von meinem guten Freund Makino Takashi in Tokio geschenkt bekommen. Er ist auch Filmemacher und gab es mir, nachdem ich einen ganzen Nachmittag in einem Viertel unterwegs war, in dem es fast nur Messergeschäfte gibt. Trotzdem ist es mir nicht gelungen, ein geeignetes Messer zu finden. Dieses aber ist das perfekte Messer, kein Zweifel. Es ist klein, handlich und seine Form ist einfach wunderbar, ganz zu schweigen davon, wie man mit ihm schneiden kann.In Verwendung ist es täglich und für alles - nicht nur für Gemüse. Ich muss gut darauf achtgeben, denn es ist nicht rostfrei, also wird es nach seinem Gebrauch sofort gereinigt und getrocknet. Ansonsten finden sich in meiner Küche noch ganz normale Besteckmesser sowie ein Brotmesser, die sind mir aber nicht so wichtig. Eine Beziehung, wenn man so will, habe ich nur zu diesem Teil." (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 31.10.2013)

  • Klein, handlich, wunderbar in seiner Form: Für Künstler und Filmemacher Johann Lurf ist es das perfekte Messer
www.johannlurf.net
    foto: nathan murrell

    Klein, handlich, wunderbar in seiner Form: Für Künstler und Filmemacher Johann Lurf ist es das perfekte Messer

    www.johannlurf.net

Share if you care.