Syrische Hacker twittern über Obamas Account

29. Oktober 2013, 11:04
1 Posting

URL-Shortener von Mitarbeitern und Kontrolle der Hacker

Die Syrian Electronic Army SEA hat den Twitter-Account des US-Präsidenten Barack Obama für kurze Zeit für ihre Zwecke beanspruchen können. Den Hackern wurde es dadurch möglich, Links über den Account zu verschicken. Dazu soll die SAE Websites gehackt haben, die zu einer Lobby-Organisation von Obama gehören.

Auch auf Facebook

Zahlreiche US-Medien und auch WinFuture berichten, dass die Syrian Electronic Army die Website der Non-Profit-Gruppe Organizing for Action angegriffen und dabei Links über den Twitter-Account von Obama verbreiten konnte. Die Tweets wurden auch auf der Facebook-Seite gepostet.

Kein direkter Zugriff

Über die Accounts von bestimmten Mitarbeitern der Organisation für einen URL-Shortener gelang es der SEA, Links auf eigene Inhalte umzuleiten. Gepostet wurden Links zu YouTube-Videos von der Syrian Electronic Army. Einen direkten Zugriff auf das Konto von @BarackObama gab es nicht, wie die Sprecher mitteilen.

Kurze Sperre

Twitter bestätigte, dass nicht der Account selbst, sondern der URL-Shortener angegriffen wurde, der vorübergehend wegen der Aktion gesperrt wurde. Mittlerweile sollen die Mitarbeiter aber wieder Kontrolle über ihre Accounts haben. (red, derStandard.at, 29.10.2013)

Links

WinFuture

  • Barack Obamas Twitter-Account hat Links zu YouTube-Videos von syrischen Hackern verschickt
    foto: screenshot

    Barack Obamas Twitter-Account hat Links zu YouTube-Videos von syrischen Hackern verschickt

Share if you care.