Plüschtiere auf Reisen in Japan

29. Oktober 2013, 12:41
5 Postings

Wer nicht von zu Hause weg kommt aber trotzdem an Reisefieber leidet, kann Teddy und Co nach Japan schicken

Für alle, die keine Zeit haben, zu reisen, denen das Geld dazu fehlt oder die aus anderen Gründen nicht von zu Hause weg kommen, bietet eine "Reiseagentur" in Japan die Möglichkeit, statt dessen sein Stofftier in die Welt zu schicken.

Unagi Travel nimmt Teddybären, Stoffmäuse und Plüschfrösche mit auf einen Trip zu einem bestimmten Thema. Kostenpunkt: zwischen 25 und 70 Euro je nach gebuchter Tour. Dazu kommen noch die Versandkosten für das Plüschtier.

 

Zuerst sucht sich der Stofftierhalter ein Reisethema aus und bucht den Trip. Als nächstes wird das Stofftier per Post nach Japan geschickt. Sobald der Plüschfreund angekommen ist, gibt's eine E-Mail-Bestätigung und die Reise kann los gehen. Täglich gibt es Fotos und Videos auf Facebook, so dass der Besitzer die Reiseabenteuer von Teddy und Co nachverfolgen kann.

Gemeinsam mit anderen Plüschabenteurern erkundet das eigene Stofftier auf die Art Tokio, besucht Thermalbäder, begibt sich auf eine "Mystery Tour" oder startet zur Spezialtour nach Kyoto.

Im Anschluss an die Reise wird das Stofftier wieder mit der Post zurück geschickt – mit vielen Reiseerinnerungen im Gepäck. (red, derStandard.at, 29.10.2013)

  • Teddy orientiert sich mit Hilfe seines Tokio-Reiseführers.
    foto: youtube/somo azuma

    Teddy orientiert sich mit Hilfe seines Tokio-Reiseführers.

Share if you care.