PlayStation 4: 300-MB-Update zum Start bringt grundlegende Funktionen

28. Oktober 2013, 05:29
304 Postings

Firmware 1.50 enthält Online-Multiplayer, Spiel-Streaming, Voice-Chats, Sprachsteuerung und mehr

Nach der Wii U und der Xbox One wird auch die PlayStation 4 ein essentielles Update zum Marktstart erhalten. Wie Sony in einem Blogeintrag bekanntgab, umfasst die Systemsoftware-Aktualisierung 1.50 rund 300 MB an Features. Folgende Funktionen werden dadurch aktiviert:

Remote Play und zweiter Bildschirm

Spieler können PS4-Titel am Fernseher im Wohnzimmer starten und auf einem PS Vita-System über eine Wi-Fi-Verbindung über PS4 Link fortsetzen (je nach Netzwerkumgebung oder Titel, kann die Remote Play Performance variieren). Sony geht davon aus, "dass die meisten PS4-Titel via Remote Play auf PS Vita spielbar sein werden".

Die PS4 Link-Anwendung für das PS Vita-System, und die PlayStation App für iPhone, iPad und Android-basierenden Smartphones und Tablets ermöglicht es den Geräten weiters als zweiter Bildschirm zu für ausgewählte PS4-Spiele zu fungieren. Mit der PlayStation-App können Benutzer mit Spielen via mobiler Geräte interagieren. Zum Beispiel bei "The Playroom", ein Titel, der auf allen PS4-Systemen vorinstalliert ist, und die PlayStation-Kamera benötigt. Spieler können dabei Bilder auf deren mobilen Geräten zeichnen und diese sofort auf den Fernseher übertragen. Die Bilder erscheinen dann als 3D Objekt im Spiel.

Screenshots und Gameplay-Videos

Das PS4-System bietet ein eigenes, jederzeit zur Verfügung stehendes Video Encoding System, das nahtloses Hochladen von Gameplay-Material ermöglicht. Nutzer können, mittels eines simples Drucks auf den Share-Button des DualShock 4, ihre Erlebnisse teilen. Man kann entweder Screenshots machen oder die letzten 15 Minuten als Video hernehmen, es taggen und dann wieder zum Spiel zurückkehren – das Video lädt hoch, während man weiterspielt. Zum PS4-Launch können Spieler ihre Screenshots und Videos mit ihren Freunden auf Facebook und Followern auf Twitter teilen, allerdings werden dafür Accounts von Twitter und/oder Facebook benötigt.

Gameplay übertragen und zuschauen

Das PS4-System erlaubt es zudem Gameplay in Echtzeit via Ustream und Twitch auszustrahlen, zwei Live Internet Streaming-Services. Es gibt zwei Möglichkeiten, Live-Übertragungen anzuschauen. Die Live from PlayStation-Anwendung auf PS4 zeigt Streams aller PlayStation-Spieler. Oder man schaut das PS4-Gameplay vom PC aus an, oder via Ustream, Twitch und Browser, die auf mobilen Geräten installiert sind. Diese Anwendungen können einfach via PlayStation-App gestartet werden, und diese dazu nutzen, um Kommentare zu aktuellen Gameplay-Übertragungen zu erstellen. Darüberhinaus können Spieler mit einer PlayStation Camera live Bilder und Mikrofon-Sounds während der Übertragung gleichzeitig senden.

Account-Management

Mit der Firmware 1.50 können unterstützte Download-Versionen von Spielen bereits während des Downloads gespielt werden. Die Zeit, bis das Spiel spielbereit ist, variiert je nach Spielgröße und Netzwerkumgebung. Wenn ein Spiel gekauft wurde, und die PS4 bereits eine gewisse Menge an Daten heruntergeladen hat, kann das Spiel bereits begonnen werden, während der Rest Spiels im Hintergrund herunterlädt. Spiele können je nach Anbieter auch im Stand-by Modus heruntergeladen werden.

Es können sich bis zu 4 Spieler gleichzeitig auf einer PS4 einloggen. Diese Spieler können ihre eigenen Spieldaten nutzen, um Spiele zu spielen und können Trophäen für ihr eigenes Sony Entertainment Network-Konto sammeln, selbst wenn sie ein Multiplayer-Spiel zusammen auf einer PS4 spielen.

Gesichtserkennung und Sprachkommandos

Mit dem Mono-Headset, das beim PS4-System inkludiert ist, können User mit bis zu acht Freunden chatten und verschiedene Programme oder Spiele während dessen nutzen. Weiters können User die Funktion Party nutzen, um zwischen PS4 und PS Vita-System zu chatten.

Benutzer können statt des DualShock 4 die Gesichtserkennung der PlayStation Camera nutzen, um sich auf ihrem PS4-System anzumelden. Unter anderem kann das mit dem DualShock 4 verbundene Mikrofon des Mono Headsets oder die PlayStation Kamera dazu verwendet werden, mittels Sprachkommandos durch den PS4 Home Screen zu navigieren, Spiele zu starten oder das System herunterzufahren.

Musik-Player und Multiplayer

Nutzer können spielen und währenddessen Musik über Music Unlimited im Hintergrund laufen lassen. Nutzer können auch den Voice Chat mit Freunden nutzen, während Musik läuft.

PlayStation Plus-Abonnenten werden PS4-Games online mit anderen Spielern spielen können. PS Plus soll es Mitgliedern einfach machen, bestehenden Online-Multiplayer-Matches auf verschiedenen Wegen beizutreten – unter anderem auch mit der Möglichkeit, direkt aus einem Live-Stream-Broadcast oder einem Voice-Chat einzusteigen.

Blu-ray-Filme

Nach dem Update können nicht nur Spiele, sondern auch Blu-ray-Filme und DVD Video-Inhalte abgespielt werden. Bei der ersten Nutzung muss das System mit dem Internet verbunden werden, um diese Funktion freizuschalten.

Ein paar Features werden nicht direkt zum Launch verfügbar sein – wie der "Suspend/Resume Modus", mit dessen Hilfe das PS4-System in eine Art Standby-Modus, aus diesem man sofort wieder ins Spiel gelangt, versetzt werden kann. Sony will in "naher Zukunft" weitere Infos zu veröffentlichen. (zw, derStandard.at, 28.10.2013)

Links

Sony

  • Early-Adopter sollten ihre PS4 gleich zum Start aktualisieren.
    foto: reuters/toru hanai

    Early-Adopter sollten ihre PS4 gleich zum Start aktualisieren.

Share if you care.