Nächste Station: Mars

Ansichtssache23. Oktober 2013, 21:52
6 Postings
Bild 1 von 10
foto: technisches museum wien

Als Fritz Lang seinen letzten Stummfilm "Frau im Mond" 1929 drehte, holte er sich den Physiker und Raketenpionier Hermann Oberth als technischen Berater an die Seite. Lang wollte sein Science-Fiction-Drama, das auf der dunklen Seite des Monds spielt, auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbauen. Oberth konstruierte die dreistufige Mondrakete "Frieden" - samt Schlafkojen, Treibstofftanks und Fallschirmen. Ein Modell (Bild oben) davon ist ab 25. Oktober in der Ausstellung "Space" im Technischen Museum in Wien zu sehen.

weiter ›
Share if you care.