Das beste Stück: Nachgefragt bei ... Vincent Bründlmayer

Ansichtssache27. Oktober 2013, 16:45
29 Postings

"Diese drei Boule-Kugeln aus Stahl sind meine neuen Babys, die ich genau wie ihre Vorgängerinnen immer dabei habe, sogar auf Reisen. Ich spiele seit einiger Zeit Pétanque auch im Rahmen von Turnieren. Es kann durchaus sein, dass diese Leidenschaft etwas damit zu tun hat, dass meine Mutter aus Frankreich stammt. Wenn es wie jetzt, zur Zeit der Hauptlese in den Weinbergen, heiß hergeht, dann kann es schon vorkommen, dass ich mich zurückziehe und zwischen den Reben spiele. Ein "Carreau", also die gegnerische Kugel zu treffen, will geübt sein.

Auch wenn es ein wenig pathetisch klingen mag, manchmal fühlt es sich an, als würde man die Welt in der Hand halten: Sie fliegt davon, spielt ihr Spiel und dann hat man sie wieder. Und dann fällt mir ein, dass Pétanque wohl eine der freundlichsten Wettkampfarten ist, trotz des Strategischen, etwas Kopflastigen, das dem Spiel innewohnt." (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 25.10.2013)

foto: nathan murrell

 Vincent Bründlmayer mit seinem besten Stück: drei Boule-Kugeln.

www.bruendlmayer.at
www.boule.at


Share if you care.