uProxy: Sichere Verbindungen durch Freunde

22. Oktober 2013, 14:08
7 Postings

Projekt soll auch für mobile Endgeräte kommen

Ein Projekt der University of Washington beschäftigt sich aktuell mit einem Konzept, das Internet-Nutzern helfen soll, vertrauenswürdige Verbindungen zustande zu bringen. Die Funktionsweise von uProxy soll dabei der von Virtual Private Networks – kurz VPNs – ähneln.

Vertrauen zum Gegenüber

Die verschlüsselte Verbindung wird zu einem Gegenüber aufgebaut, dessen Internetverbindung man dann nutzen kann. Wie Heise schreibt, liegt hier der Unterschied: Das Gegenüber ist nicht der VPN-Provider, sondern eine bekannte Person.

Verschlüsselte Verbindung

Das Projekt soll vor allem in jenen Ländern eingesetzt werden, in denen das Internet stark zensiert wird. Die Verbindung ähnelt dabei ähnlichen verschlüsselten Verbindungen. In Ländern ohne Internetzensur könnte man aber auch in nicht vertrauenswürdigen Hotspots solche Verbindungen aufbauen.

Auch für mobile Browser geplant

uProxy soll als Plug-in für Chrome und Firefox kommen und später auch mobile Endgeräte erreichen. Beide Parteien müssen das Plug-in dann installiert haben, um es nutzen zu können. Die sichere Verbindung besteht dabei nur im Browser. Der Internetverkehr aus anderen Apps ist nicht sicher. Für den Betatest des Projekts können sich Interessierte bweerben. Danach wird der Quellcode unter eine Apache-Lizenz gestellt. (red, derStandard.at, 22.10.2013)

  • uProxy beruht auf dem Vertrauen des Nutzers zum Gegenüber
    foto: uproxy

    uProxy beruht auf dem Vertrauen des Nutzers zum Gegenüber

Share if you care.