Innsbrucker Quantenphysikerin Ferlaino erhält Humboldt-Professur

22. Oktober 2013, 13:17
12 Postings

Deutscher Forschungspreis ist mit fünf Millionen Euro dotiert

Innsbruck/Ulm - Der gebürtigen Italienerin und Quantenphysikerin Francesca Ferlaino ist für ihre erfolgreiche Forschungstätigkeit am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck als erste Wissenschafterin einer österreichischen Universität eine Alexander von Humboldt-Professur zuerkannt worden. Der deutsche Forschungspreis ist mit fünf Millionen Euro dotiert, teilte die Universität Innsbruck am Dienstag mit. Deutschland will mit den Humboldt-Professuren international erfolgreiche Spitzenforscher an seine Universitäten holen.

Nominiert wurde die Physikerin von der Universität Ulm. "Diese Auszeichnung ist ein große Ehre für mich", sagte Ferlaino. Die Entscheidung, ob sie das mit der Humboldt-Professur verbundene Berufungsangebot der Universität Ulm annehmen werde, habe sie noch nicht gefällt.

Ferlaino wurde 1977 in Neapel in Italien geboren und studierte an der Universität in Neapel und an der International School of Advanced Studies (ISAS) in Triest Physik. Das Doktoratsstudium absolvierte sie an der Universität Florenz und dem dortigen European Laboratory for Non-Linear Spectroscopy (LENS). 2006 kam sie als Gastwissenschaftlerin in die Forschungsgruppe von Wittgenstein-Preisträger Rudolf Grimm nach Innsbruck. 2007 erhielt sie ein Lise-Meitner-Stipendium des Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF. Seit 2009 ist Francesca Ferlaino Mitarbeiterin am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck, 2012 wurde sie zur Professorin für Atomphysik an der Universität Innsbruck berufen.

Hochdotierter Forschungspreis

Die Alexander von Humboldt-Professur ist mit fünf Millionen Euro der höchstdotierte internationale Preis für Forschung in Deutschland. Die Auszeichnung wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung vergeben und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Mit der Humboldt-Professur zeichnet die Stiftung weltweit führende und im Ausland tätige Forscher aller Disziplinen aus. (APA, 22.10.2013)

  • Quantenphysikerin Francesca Ferlaino von der Universität Innsbruck ist mit der Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet worden.
    foto: uni innsbruck

    Quantenphysikerin Francesca Ferlaino von der Universität Innsbruck ist mit der Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet worden.

Share if you care.