Ubuntu 14.04 heißt "Trusty Tahr"

22. Oktober 2013, 12:04
50 Postings

Kommende Version der Linux-Distribution wieder mit Langzeit-Support-Versprechen

Im Lärm der aktuellen Streitigkeiten zwischen Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth und Teilen der restlichen Open-Source-Community, kann es schon mal fast untergehen: Softwarehersteller Canonical macht auch noch eine Distribution, und nach der unlängst erfolgten Veröffentlichung von Ubuntu 13.10 bereitet man sich jetzt auf die kommende Generation vor.

Bergziege

Wie gewohnt gibt es dazu auch einen launigen Codenamen: Auf "Saucy Salamander" folgt "Trusty Tahr", Ubuntu 14.04 wird also eine "Getreue Bergziege".

Support

Viel wichtiger aber: Ubuntu 14.04 kommt wieder mit "Long Term Support", gehört also zu jenen zweijährlich erscheinenden Releases, die in Folge fünf Jahre lang mit Updates und Support bedacht werden. Entsprechend große Bedeutung kommt der LTS-Release immer zu.

Umbauten

Gerade unter diesem Blickpunkt gilt es auch abzuwarten, welche technologischen Entscheidungen Canonical für Ubuntu 14.04 treffen wird. Immerhin stehen eigentlich einige größere Umbauten an, etwa der Wechsel auf den eigenen Displaymanager Mir statt X.org. Langfristig kommt dazu noch die Zusammenführung der Codebasen von Ubuntu Touch und dem Desktop-Ubuntu, die bisher separat entwickelt werden.

Ausblick

Apropos Ubuntu Touch: Das Smartphonebetriebssystem soll vom LTS-Versprechen ausgenommen sein, was angesichts dessen derzeit noch recht unfertigen Zustands nicht ganz überraschend kommt. Weitere Ziele sollen wie gewohnt am nächsten Ubuntu Developer Summit festgelegt werden. (apo, derStandard.at, 22.10.13)

  • Wer mehr zu Tahren wissen will, sei auf den diesbezüglichen Wikipedia-Eintrag verwiesen. Im Bild die im Himalaya angesiedelte Untergattung.

    Wer mehr zu Tahren wissen will, sei auf den diesbezüglichen Wikipedia-Eintrag verwiesen. Im Bild die im Himalaya angesiedelte Untergattung.

Share if you care.