Torrent-Seite isoHunt muss schließen

18. Oktober 2013, 11:35
73 Postings

US-Filmbranche ist gegen die beliebte Seite vor Gericht gezogen

Die kanadische Torrent-Seite isoHunt soll schon bald im Rahmen eines Vergleichs mit der US-Filmbranche MPAA geschlossen werden. Nach einem jahrelangen Rechtsstreit, in dem die Filmbranche gegen die Torrent-Suchmaschine vorgegangen ist, soll es nun eine außergerichtliche Einigung gegeben haben.

110 Millionen Dollar Strafe

MPAA-Chef Chris Dodd sieht dies als "starkes Signal für alle, die ihre Geschäfte darauf aufbauen, andere zu Urheberrechtsverletzungen anzustiften", berichtet Heise unter Berufung auf das Branchenmagazin Variety. IsoHunt wird neben der Schließung auch noch eine Strafe in der Höhe von 110 Millionen US-Dollar zahlen müssen, so eine Bedingung der Einigung.

Verfahren

Betreiber Gary Fung wurde bereits 2006 verklagt – zusammen mit anderen Filesharing-Plattformen. Fung wurde in einem Verfahren ohne Jury für schuldig befunden, Dritte zu Urheberrechtsverletzungen anzustiften. Das Haftugnsprivileg für Suchmaschinenbetreiber könne er nicht für sich beanspruchen, da er gewusst habe, wogegen isoHunt-Nutzer verstoßen. Dies wurde bereits 2009 entschieden und eine Verfügung gegen isoHunt erlassen, die später noch einmal bestätigt wurde.

Strafmaß

Nächsten Monat soll das Verfahren fortgesetzt werden, wobei über ein Strafmaß entschieden werden soll, das maximal 150.000 Dollar betragen kann – pro Datei. Die MPAA muss dann beweisen, dass ein Nutzer eine entsprechende Datei über isoHunt heruntergeladen habe. Beanstandet wird die Urheberrechtsverletzung an 21.000 Filmen. (red, derStandard.at, 18.10.2013)

  • Die beliebte Torrent-Seite isoHunt wird seine Pforten schließen müssen

    Die beliebte Torrent-Seite isoHunt wird seine Pforten schließen müssen

Share if you care.