Consol.Media: Österreichs größter Verlag für Videospielmagazine wird versteigert

18. Oktober 2013, 05:30
74 Postings

Verkauf als letzte Chance nach fast 20-jähriger Geschichte

Österreichs größter und ältester Verlag für Videospielmagzine consol.Media steht zum Verkauf. Bis zum 24. Oktober um 12:00 Uhr kann das Unternehmen zu 100 Prozent ersteigert werden. Der Bestbieter erwirbt ein Medien-Portfolio bestehend aus fünf Print-Titeln wie consol.AT und Gamers.at und sechs Online-Plattformen (darunter consol.at, Gamers.at, myconsol.net) sowie Podcasts und Media-Consulting-Leistungen.

Magazin mit Tradition

Das bekannteste Magazin des Verlags ist consol.AT mit einer verkauften Auflage von knapp 30.000 Exemplaren. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 2000. Beziffert wird der Verkaufsgegenstand mit 40 Gaming-Print-Magazinen pro Jahr, sieben Videospiel- und PC-Webseiten, mit denen in den vergangenen drei Jahren durchschnittlich 1,1 Millionen Euro Umsatz und rund 50.000 Euro Gewinn pro Jahr erwirtschaftet wurden. Aktuell arbeiten zehn festangestellte Mitarbeiter in dem Unternehmen.

"Die Herausforderungen der Zukunft kann man nur in starker Partnerschaft realisieren", erläutert Verlagsleiter Johannes Edl den Hintergrund des Verkaufs. "Unser Engagement der letzten Jahre, unsere Teamleistung ist umso herausragender, da das Marktumfeld ständiger Wandlung unterliegt."

Marktveränderungen

Im deutschsprachigen Raum ist der Markt für Printmagazine im Bereich der Videospiele in den vergangenen Jahren massiv eingebrochen. Wenngleich consol.Media seine Print-Leserschaft halten konnte, versucht man genau wie Mitbewerber nach wie vor mit Online-Formaten zu wachsen und rückläufige Einnahmen im Anzeigenbereich abzufedern. "Wir erwarten uns von unserem neuen Eigentümer den gleichen Enthusiasmus, wie wir ihn seit knapp 20 Jahren täglich umsetzen", sagt Edl. consol.Media ist damit ab sofort ab 1 Euro zu kaufen (share deal). Interessenten sollen sich per E-Mail direkt bei der Verlagsleitung melden. Sollte sich kein Bieter finden, dürfte dies nach zwei Jahrzehnten die Einstellung von consol.AT und den anderen Magazinen des Verlags bedeuten. (zw, derStandard.at, 18.10.2013)

  • "Wir erwarten uns von unserem neuen Eigentümer den gleichen Enthusiasmus, wie wir ihn seit knapp 20 Jahren täglich umsetzen"
    foto: consol.media

    "Wir erwarten uns von unserem neuen Eigentümer den gleichen Enthusiasmus, wie wir ihn seit knapp 20 Jahren täglich umsetzen"

Share if you care.