Shanghai Lily von Tom Ford

Ansichtssache18. Oktober 2013, 17:10
6 Postings

"It took more than one man to change my name to Shanghai Lily." Früher hieß die Abenteurerin Magdalen. Als Passagierin des Shanghai Express, der in Sternbergs gleichnamigem Film die Städte Peking und Schanghai verbindet, begegnet sie, verkörpert von Marlene Dietrich, erneut ihrer großen Liebe, dem britischen Militärarzt Doc Harvey.

Mit seiner neuen Private-Blend-Serie "Atelier d'Orient" hat Tom Ford seine olfaktorischen Fantasien zu Reisen durch exotische Länder realisiert.

Luxuriös und altmodisch

"Shanghai Lily" ist ein luxuriöser, altmodischer Duft, der große Gefühle heraufbeschwört und uns in Zeiten versetzt, in denen man ungeniert qualmte und Pelz trug. Wie der Film durchläuft er eine Entwicklung von Rauchig-Schwer zu Blumig-Leicht.

Und am Ende gewähren Shanghai Lily und Doc Harvey ihrer Liebe eine zweite Chance. (Eva Tinsobin, Rondo, Der Standard, 18.10.2013)

Eau de Parfum / UVP 50 ml 179,90 Euro

foto: hersteller
Share if you care.