Intel verschiebt Marktstart von Broadwell-Prozessoren

    16. Oktober 2013, 13:45
    posten

    Neue 14-Nanometer-Prozessoren hätten mit Windows 8.1 kommen sollen

    Am Mittwoch kündigte Intel an, die neuen Broadwell-Prozessoren, die eigentlich für einen gleichzeitigen Marktstart mit Windows 8.1 geplant waren, doch erst später auf den Markt zu schicken.

    Anfang 2014

    Gegenüber Analysten hat Intel-Chef Brian Krzanich zugegeben, dass die 14nm-Chips erst Anfang 2014 produziert werden sollen. Als Grund gab Krzanich an, dass es Probleme bei der Produktion gegeben hätte. Das Problem wurde laut Neowin mittlerweile zwar behoben, die Produktion soll aber trotzdem erst Anfang 2014 starten.

    Für Notebooks und Tablets

    Laut Krzanich handelt es sich dabei nur um einen kleinen Aussetzer im geplanten Zeitablauf. Vor einem Monat demonstrierte Krzanich die neuen Broadwell-Chips mit einem HP-Notebook mit Windows 8.1. Die neuen Chips sollen bessere Akkulaufzeiten ermöglichen und für Hybrid-Laptops, Tablets und Notebooks gedacht sein. (red, derStandard.at, 16.10.2013)

    Links

    Neowin

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Intel muss die Produktion neuer Prozessoren verschieben

    Share if you care.