CastAR: Brille verschmilzt Virtual- und Augmented-Reality

14. Oktober 2013, 16:33
6 Postings

Ex-Valve-Designer suchen über Kickstarter Unterstützung

Ein halbes Jahr nachdem Jeri Ellsworth bei Spielentwickler Valve den Hut nehmen musste, sucht die Designerin nun zusammen mit dem ehemaligen Valve-Kollegen Rick Johnson über Kickstarter Unterstützung für ihr Projekt CastAR. CastAR führt die Eigenschaften von Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Brillen zusammen und erzeugt ein dreidimensionales holographisches Bild vor den Augen der Träger.

Hardware

CastAR besteht aus einer leichten Brille, bei der über jedem der beiden Gläser ein kleiner Projektor aufgesetzt ist, die zusammen ein 3D-Bild auf eine Leinwand projizieren. Die Bewegungen des Kopfes werden registriert, weshalb sich die Perspektive des 3D-Bildes dynamisch anpasst. Über einen weiteren Aufsatz kann das Sichtfeld um AR-Inhalte erweitert werden. Über einen digitalen "Zauberstab" kann man mit den virtuellen Inhalten genauso interagieren wie mit Gegenständen, die über einen RFID-Marker verfügen.

Einsatzgebiete

Anwendungsbeispiele für CastAR sind den Erfindern zufolge Videospiele und Brettspiele sowie Forschungs-, Entwicklungs- und Designprojekte. Zur Fertigung des Geräts hoffen Ellsworth und Johnson mindestens 400.000 Dollar einnehmen zu können. Interessenten können sich für 189 Dollar ein CastAR-Startpaket sichern. (zw, derStandard.at, 14.10.2013)

Video: CastAR

Links

CastAR

  • CastAR soll neue Spielmöglichkeiten eröffnen.
    foto: technical illusions

    CastAR soll neue Spielmöglichkeiten eröffnen.

Share if you care.