Mildes Herbstwetter mit Regenschauern zur Wochenmitte in Österreich

13. Oktober 2013, 16:27
7 Postings

Freundlicher Beginn der Arbeitswoche versprochen

Wien - Trotz zeitweiser Nebelfelder und Regenschauern zur Wochenmitte hin verspricht die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) vom Sonntag eine recht angenehme kommende Woche. Denn ansonsten gibt es zeitweisen Sonnenschein zu vermelden und recht milde Temperaturen bis 19 Grad.

Am Montag wechseln im Westen Sonne und Wolken einander ab, doch insgesamt überwiegt der sonnige Eindruck. Weiter im Osten und Süden halten sich in den Niederungen oft zähe Nebel- oder Hochnebelfelder. Abseits der Nebelfelder ist es aber auch hier durchwegs sonnig, zeitweise können aber ein paar Wolken durchziehen. Der Wind weht schwach, im Alpenvorland mäßig aus Ost bis Südwest. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen minus zwei und plus neun Grad, tagsüber werden zwischen 13 und 19 Grad erreicht.

Wolken am Dienstag

Mehr und mehr Wolken vom Westen her stehen am Dienstag auf der Tagesordnung, in Tirol und Vorarlberg bleibt es teils von der Früh weg dicht bewölkt, im Osten und Süden zeigt sich anfangs noch die Sonne, und die Wolken werden erst im Laufe des Tages dichter. Gegen Abend muss vom Bodensee bis Oberösterreich mit ersten Regenschauern gerechnet werden. Der Wind weht weiterhin schwach. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen null und neun Grad und steigen im Verlauf des Tages erneut auf 13 bis 19 Grad.

Regen am Mittwoch

Der Mittwoch startet hingegen mit vielen Wolken und Regen, von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich werden die Niederschläge anhaltend und kräftig. Schnee fällt auf 1.500 bis 2.000 Meter herab. Im Laufe des Vormittags lässt der Regen nach und der Nachmittag verläuft oft schon trocken und auch die Wolken lockern langsam auf. Im Süden regnet es am wenigsten und dort zeigt sich auch länger die Sonne. Der Wind weht mäßig, im Donauraum auch lebhaft aus West bis Nordwest. Die Temperaturen liegen in der Früh zwischen fünf und zehn Grad, tagsüber werden zehn bis 16 Grad erreicht.

Trocken am Donnerstag

Im Süden setzt sich am Donnerstag nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder trockenes und sonniges Wetter durch. Sonst ziehen immer wieder auch Wolken durch und dabei gehen zeitweise noch leichte Regenschauer nieder. Der Wind weht im Süden schwach, sonst mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen drei und zehn Grad, nachmittags sind zwölf bis 18 Grad zu erwarten.

Zeitweise Sonne am Freitag

Weitgehend trocken geht es durch den Freitag und verbreitet zeigt sich nach Nebelauflösung wieder zeitweise die Sonne. Am sonnigsten ist es im Süden. Der Wind weht im Norden und Osten mäßig bis lebhaft aus West. Am Morgen hat es zwischen fünf und elf Grad, während die Tageshöchstwerte zwischen zwölf und 19 Grad erreichen. (APA, 13.10.2013)

  • Mildes Herbstwetter am Wochenbeginn.
    foto: dpa/horst ossinger

    Mildes Herbstwetter am Wochenbeginn.

Share if you care.