iPhone-5S-User beklagen "Bluescreen of Death"

13. Oktober 2013, 09:32
614 Postings

Fehler betrifft hauptsächlich Apples iWork und lässt Gerät abstürzen - Beschwerden häufen sich

Das iPhone 5S ist erst seit kurzem in den USA verfügbar, nun häufen sich die Beschwerden über einen Fehler, der hauptsächlich bei der iWork-Suite von Apple reproduzierbar ist. So soll bei der Verwendung der Apps häufig ein "Bluescreen of Death" auftreten, der das Gerät abstürzen lässt. Weiteren Diskussionen in Apples Support-Foren zufolge tritt der Fehler auch beim App-Wechsel und ebenso spontan auf.

Der "Bluescreen of Death" trat bisher hauptsächlich bei Windows-Betriebssystemen auf, etwa bei Systemabstürzen.

Abstürze "alle paar Stunden“

Das iOS-Update auf 7.0.2 brachte demnach keine Verbesserung. Abhilfe soll zumindest beim vorinstallierten iWork die Abschaltung der iCloud-Synchronisation bringen. Bei der allgemeinen Benutzung des Geräts gibt es vorerst noch keinen Trick, um dem "Bluescreen of Death" entgegenzuwirken. Ein Nutzer berichtet, dass sein iPhone 5S "alle paar Stunden" abstürze und es dann bis zu 30 Minuten dauere, das Gerät wieder normal verwenden zu können.

Ein Video zeigt, wie der Fehler reproduzierbar ist.

Austausch bringt keine Verbesserung

Einige Kunden hätten ihr Gerät bereits austauschen lassen, würden jedoch weiterhin auf den "Bluescreen of Death" treffen. Von Apple gibt es dazu noch keine Stellungnahme. (red, derStandard.at, 12.10.2013)

  • Von Windows bekannt, auf dem iPhone 5S wieder zum Leben erweckt: Der "Bluescreen of Death".
    foto: youtube-screenshot.

    Von Windows bekannt, auf dem iPhone 5S wieder zum Leben erweckt: Der "Bluescreen of Death".

Share if you care.