Analyst: Apples iWatch wird kein Smartphone-Begleiter

11. Oktober 2013, 09:44
48 Postings

Die smarte Armbanduhr von Apple soll vor allem Heimanwendungen steuern und als Kontrollzentrum dienen

Die berüchtigte Smartwatch von Apple soll nicht, wie vergleichbare Produkte von anderen Herstellern, ein Begleiter für das Smartphone werden, sondern eine Fernsteuerung für zahlreiche Heimanwendungen.

Anwendungen steuern

Ein Analyst behauptet laut VentureBeat, dass mit der geplanten Armbanduhr von Apple viele Elemente steuerbar sein werden: Musik, Raumtemperatur, Sicherheitssysteme, Beleuchtung, Energieverbrauch, Entertainment-Anlagen und noch vieles mehr.

Kontrollzentrum fürs Zuhause

Brian White, Analyst bei Cantor Fitzgerald, behauptet, bereits Insider-Informationen zu Apples iWatch zu haben. Demnach habe das Gerät viel mehr Potenzial, als nur als Erweiterung für das iPhone zu dienen. Es soll ein Multizweck-Gateway für alle möglichen Anlagen zu Hause werden.

Auch andere experimentieren

Wie aus zahlreichen Berichten hervorgeht, experimentieren aktuell einige Unternehmen mit Smartwatches. So hat erst kürzlich Samsung eine Uhr namens Galaxy Gear auf den Markt gebracht, die sich mit einem Samsung-Smartphone verbindet und als Benachrichtigungszentrum dient. Apple soll aber laut White einen ganz anderen Zugang wählen. Wann eine solche Uhr aus Cupertino kommt, ist allerdings unklar. (red, derStandard.at, 11.10.2013)

  • Viele Designer haben bereits ihre Vorschläge zur iWatch gemacht.
    mockup: venestudio.com

    Viele Designer haben bereits ihre Vorschläge zur iWatch gemacht.

Share if you care.