Papst warnt vor "Machismo im Rock"

10. Oktober 2013, 19:28
51 Postings

Im Vatikan fand ein Kongress über Rolle der Frau in der Kirche statt - Weibliche Führungskräfte sind Franziskus jedoch nicht geheuer

Vatikanstadt - Die Rolle der Frau in der katholischen Kirche steht im Mittelpunkt eines Kongresses, der am Donnerstag im Vatikan eröffnet wurde, wie Kathpress meldet. Theologen, Philosophen, Mediziner und andere Fachleute aus 25 Ländern erörtern bis Samstag, wie der verstärkten gesellschaftlichen Präsenz von Frauen Rechnung getragen werden kann. Veranstalter der dreitägigen Konferenz ist der päpstliche Laienrat.

Mehr "Leistungsverantwortung" aber keine Ämter

Papst Franziskus hatte sich zuletzt wiederholt dafür ausgesprochen, Frauen mehr Leitungsverantwortung in der katholischen Kirche zu übertragen. In seinem "Civilta"-Interview warnte der Papst vor einem Monat jedoch vor einer Orientierung an weiblichen Führungskräften in Konzernen, wo Frauen oft ihre spezifischen Begabungen zugunsten männlicher Verhaltensweisen missachteten, und er sprach wörtlich von einer "Machismo im Rock". In der Kirche sei größere Verantwortung nicht gleichbedeutend mit Weiheämtern, so der Papst. Maria sei in der Kirche wichtiger als alle Päpste, erläuterte der Papst, was er darunter verstehe.

Anlass des vatikanischen Kongresses ist die Veröffentlichung des päpstlichen Schreibens "Mulieris Dignitatem" (Die Würde der Frau) von Johannes Paul II. vor 25 Jahren, am 15. August 1988. Es war das erste päpstliche Dokument, das sich ausschließlich dem Thema Frau widmete. (APA, 10.10.2013)

  • Papst Franziskus beruhigt: Maria schwebt in der katholischen Kirche über allen - auch den Päpsten.
    foto: apa/andreas gebert

    Papst Franziskus beruhigt: Maria schwebt in der katholischen Kirche über allen - auch den Päpsten.

Share if you care.