Larose in Montreal im Achtelfinale

8. August 2003, 10:32
posten

Kanadischer Lokalmatador und Nummer 314 der Welt nun gegen Agassi - Lleyton Hewitt ausgeschieden

Montreal - Der Kanadier Simon Larose sorgt beim mit 2,2 Millionen Dollar dotierten ATP-Turniers in Montreal weiter für Begeisterung beim Heimpublikum. Der nur dank einer Wild Card im Bewerb stehende Kuerten-Bezinger, Nummer 314 der Welt, feierte am Mittwoch in der zweiten Runde einen 7:6,1:6,7:5-Erfolg über den Argentinier Jose Acasuso. Im Achtelfinale trifft er nun auf den topgesetzten US-Amerikaner Andre Agassi. Ausgeschieden ist hingegen Lleyton Hewitt. Der Australier verlor in drei hart umkämpften Sätzen gegen den Weißrussen Max Mirnyi mit 5:7,7:6,5:7.

Zuvor hatte es in der ersten Runde gleich drei Aufgaben gegeben. Der Argentinier Guillermo Coria, der zuletzt auf den Sandplätzen von Stuttgart, Kitzbühel und Sopot triumphiert und mit 32 gewonnen Sätzen in Folge für einen neuen Rekord gesorgt hatte, musste völlig übermüdet wegen einer Oberschenkelzerrung aufgeben.

Der Chilene Fernando Gonzalez verletzte sich am Knie und der Südafrikaner Wayne Ferreira musste zwei Tage nach seinem triumphalen Comeback mit dem Finalsieg in Los Angeles über Hewitt wegen Hüftbeschwerden aufgeben. Wimbledon-Finalist Mark Philippoussis (AUS) war krankheitsbedingt gar nicht angetreten.(APA)

Share if you care.