Das Wunder soll bestätigt werden

6. August 2003, 22:07
52 Postings

FC Superfund Pasching verteidigt im heutigen Rückspiel gegen Bremen einen 4:0-Vorsprung - Die Deutschen glauben noch an den Aufstieg

Bremen - Dem kleinen Fußball-Wunder von Pasching soll am Mittwoch in Bremen die Bestätigung folgen: Mit einem komfortablen 4:0-Vorsprung aus dem denkwürdigen Hinspiel läuft der FC Superfund Pasching am Mittwoch (20:15/live DSF) im UI-Cup-Semifinale ins Weser-Stadion ein. Vorsicht ist dennoch geboten, denn die Norddeutschen zeigten sich beim 3:0-Sieg zum Bundesliga-Auftakt am Samstag auswärts gegen Hertha BSC von einer ganz anderen Seite als wenige Tage zuvor in Oberösterreich und haben den Aufstieg noch nicht abgeschrieben.

Nicht vergleichbar mit Hertha-Spiel

Pasching-Trainer Heinz Hochhauser zeigte sich vom gelungenen Meisterschaftsauftakt der Norddeutschen aber unbeeindruckt. "Die Partie in Berlin hat für uns keine großartigen Aufschlüsse gebracht, denn das war ein ganz anderes Spiel. Dort sind sie mit einer Defensiv-Taktik angetreten, das wird gegen uns nicht der Fall sein", vermutete der Oberösterreicher.

Dem Angriffswirbel standhalten

Wichtig werde es sein, dem angekündigten Angriffswirbel der Bremer standzuhalten. "Wir müssen versuchen, nicht permanent unter Druck zu kommen", meinte Hochhauser, ortete aber auch Schwächen beim Gegner. "In Berlin waren sie mit ihrer Kontertaktik stark. Aber das Spiel zu machen ist nicht unbedingt ihre Stärke."

Schalke als Wunschgegner

Trotz des Vier-Tore-Polsters ist für Hochhauser der Aufstieg noch lange nicht besiegelt. "Wenn die Spieler mit dem Gedanken einlaufen, wir haben ein 4:0 zu verteidigen, wäre das schlimm. Das aus den Köpfen rauszubringen ist das Wichtigste vor dem Match", meinte der frühere Austria-Trainer, der sich im Falle eines Final-Einzugs Schalke (2:1-Sieger im Hinspiel gegen Liberec) als Gegner wünscht. "Das wäre finanziell lukrativ und für die Spieler eine Motivationsspritze."

Die Hanseaten wollen es wissen

Doch auch die Hanseaten brennen auf ein Duell gegen die "Königsblauen" um den Einzug in die erste UEFA-Cup-Hauptrunde. "Wir haben uns keineswegs abgeschrieben. Wir wollen das umbiegen und glauben an uns", sagte Fabian Ernst. Kapitän Frank Baumann strapazierte das viel zitierte "Wunder von der Weser". "Wenn wir weiterkommen wollen, brauchen wir ein Wunder. Wir werden alles versuchen", versprach Baumann.

Extreme Offensive

Sein Trainer Thomas Schaaf bastelte unterdessen an einer extremen Offensiv-Variante mit dem wiedergenesenen Ümit Davala sowie Marco Reich an den Flanken und Johan Micoud hinter den Spitzen Ailton und Charisteas.(APA)

UI-Cup-Semifinale/Rückspiel:

  • Werder Bremen - SV Pasching (Weser-Stadion, 20:15/live DSF, SR Anton Stredak/SVK). Hinspiel 0:4. Der Aufsteiger trifft auf den Sieger des Duells Slovan Liberec - FC Schalke 04 (Hinspiel 1:2)

    Werder: Reinke - Stalteri, Ismael, Krstajic, Magnin - Ümit Davala, Baumann, Micoud, Reich - Charisteas, Ailton

    Pasching: Schicklgruber - Rothbauer, Baur, Pircher, Wisio - Riegler, Kovacevic, Kiesenebner, Atalay, Horvath - Glieder

    • Werder Bremen am Boden - so soll es auch bleiben.

      Werder Bremen am Boden - so soll es auch bleiben.

    Share if you care.