Verhaltenscodex für Touristen

11. August 2003, 20:52
2 Postings

Venedig appelliert an seine Besucher, sich besser zu kleiden und die Stadt zu respektieren

Im dem mehrsprachig verfassten Schriftstück werden Touristen aufgefordert, keinen Müll zu hinterlassen, die Stadt nicht in Badekleidung zu besichtigen und sich in den engen Gassen immer rechts halten. "Bleiben Sie nicht auf den Brücken stehen!", lautet einer der Punkte des Verhaltenscodex.

"Willkommen in Venedig: Zehn gute Ratschläge für einen intelligenten Tourismus", lautet der Titel der Broschüre. Der Tourist wird unter anderem aufgefordert, nur die erlaubten öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, sich über deren Tarife zu erkundigen und sich vor Taschendieben in Acht nehmen.

Urlauber werden außerdem über das Phänomen des Hochwassers und über die Notgehsteige informiert, die im Fall von anhaltendem Schlechtwetter aufgestellt werden. Punkt neun ist Behinderten gewidmet, für die es in der Stadt Rundgänge ohne architektonische Hindernisse gibt. Zugleich wurden im Raum des Markusplatzes Plakate aufgestellt, die Touristen auffordern, angemessene Kleidung zu tragen, andernfalls drohen Strafen in Höhe von 50 Euro. Verboten ist auch das Baden im Becken vor dem Markusplatz und in den Kanälen. "Denken Sie daran, dass der Markusplatz ein Museum unter freiem Himmel ist!", liest man im Vademecum.

"Mit 15 Millionen Touristen pro Jahr ist es logisch, dass es manchmal Probleme gibt. Daher müssen wir die Touristen informieren und sie auffordern, sich korrekt zu benehmen", so der Bürgermeister von Venedig, Paolo Costa. Der Verhaltenscodex solle Urlaubern helfen, die Stadt so viel wie möglich zu genießen und sie zugleich zu respektieren. (apa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei Hochwasser sollen nur die Notgehsteige benützt werden

Share if you care.