US-Finanzhilfe für palästinensische Flüchtlinge

6. August 2003, 06:49
posten

"Für unvorhergesehene und dringliche Bedürfnisse"

Crawford - Die USA wollen nach eigenen Angaben den Palästinensern 26 Millionen Dollar (23,0 Mio. Euro) zur Unterstützung der Flüchtlinge im Westjordanland und im Gaza-Streifen zur Verfügung stellen. Das Geld solle dem Hilfsfonds der Vereinten Nationen für die palästinensischen Flüchtlinge zugeleitet werden, teilte US-Präsident George W. Bush in einem Memorandum an Außenminister Colin Powell am Montag mit. Es sei für "unvorhergesehene und dringliche Bedürfnisse der Flüchtlinge" gedacht.

Die USA bemühen sich derzeit, Israel und die Palästinenser zu weiteren Schritten zur Umsetzung des internationalen Nahost-Friedensplanes zu bewegen. Der Plan sieht die Schaffung eines Palästinenser-Staates in friedlicher Koexistenz neben Israel bis 2005 vor. (APA/Reuters)

Share if you care.