Honkong: Letzter Sars-Patient aus Intensivstation entlassen

4. August 2003, 20:25
posten

Noch 14 Personen in Behandlung

Hongkong - Der letzte von Hongkongs schwerkranken Sars-Patienten ist am Montag aus der Intensivstation entlassen worden. Er werde aber weiterhin in einer Klinik betreut, teilten die Gesundheitsbehörden am Montag mit. Die Erholung des 56 Jahre alten Mannes bedeute, dass die Zahl der Sars-Toten in der ehemaligen britischen Kronkolonie unter 300 bleibe.

Nach wie vor seien 14 Sars-Patienten in Kliniken. Hongkong war nach dem chinesischen Kernland das am meisten von der Lungenkrankheit betroffene Gebiet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO meldete 1.755 Fälle. (apa/dpa)

Share if you care.