Sicheres Internet-Banking - BA-CA und Microsoft werben um Vertrauen

12. August 2003, 11:38
16 Postings

"Wenn man will, kann man seinen PC so sicher machen wie Fort Knox"

Jeder zweite Österreicher hat einen Internet-Zugang, aber nur jeder Fünfte nutzt das Netz für Bankgeschäfte von zu Hause. Sicherheitsbedenken und mangelnde Information erschweren die weitere Verbreitung von Internet-Banking, wie aus der Studie Austrian Internet Monitor der Marktforschungsinstitute Integral und Fessel-GfK hervorgeht. Dabei seien diese Ängste weitgehend unbegründet, denn mit nur wenigen Sicherheitsvorkehrungen lasse sich der eigene PC gegen Datenmissbrauch schützen, so die Botschaft einer gemeinsamen Sicherheitsinitiative von der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) und dem Software-Riesen Microsoft.

"Keinerlei negative Vorfälle"

"Aus dem Internet-Banking selbst haben wir keinerlei negative Vorfälle", sagte der BA-CA-Vorstandsdirektor für Informationstechnologie (IT) und Organisation, Wolfgang Haller, am Montag vor Journalisten. Trotzdem sei diese Unsicherheit vorhanden, die das steile Wachstum des Internet-Banking rund um die Jahrtausendwende zuletzt habe abflachen lassen.

Wichtig

"Das Internet ist vom weltweiten Dorf zur Großstadt geworden", meinte Microsoft Österreich-Geschäftsführer Andreas Ebert. Dem entsprechend hätten sich auch die Sicherheitsanforderungen verändert, die jedoch zumeist am eigenen PC zu versagen drohten. Selbst das beste Sicherheitskonzept könne etwa einen sorglosen Umgang mit Passwörtern nicht verhindern. "Deshalb ist uns die Information der Anwender zum sicheren Umgang mit dem PC und dem Internet besonders wichtig", so Ebert weiter.

"Wenn man will, kann man seinen PC so sicher machen wie Fort Knox"

Sorgfältiger Umgang mit den Themen Virenschutz, Password-Sicherheit und Systemwartung sowie die richtigen Internet-Einstellungen könnten Sicherheitsrisiken ausschließen. Auf entsprechende Software und Informationen können Internet-Nutzer unter anderem auf einem Internetportal, das die BA-CA zum Thema Sicherheit eingerichtet hat, zugreifen. "Wenn man will, kann man seinen PC so sicher machen wie Fort Knox", beruhigt Haller.

Im ersten Halbjahr 2003 stieg die Zahl der BA-CA-Kunden, die das Online-Banking-Angebot nutzen, um 6,4 Prozent auf 386.700 Anwender. "Wir nehmen an, die Schallmauer von 400.000 Kunden heuer locker zu durchbrechen", so Haller. Zur Zeit werden über das Online-Banking der BA-CA monatlich zwischen 470.000 bis 500.000 Transaktionen durchgeführt, die im selben Zeitraum ein Volumen von 390 bis 400 Mio. Euro bewegen.

Quellen

Für Microsoft findet die Zusammenarbeit mit der BA-CA im Rahmen der "Trustworthy Computing"-Initiative statt, die - Anfang 2002 von Microsoft-Gründer Bill Gates ins Leben gerufen - die Sicherheit von PCs und Internet erhöhen soll. Im Zuge dieser Aktivitäten hat Microsoft dem österreichischen Innenministerium als europaweit erster Regierungsstelle Einblick in den Quellcode des Betriebssystems Windows XP gewährt. (APA)

Share if you care.