Doppelte Speicherkapazität für Digicams

11. August 2003, 12:56
1 Posting

Lexar bringt Vier-Gigabyte-Chip auf den Markt

Das US-Unternehmen Lexar Media bringt nun eine Speicherkarte auf den Markt, die gegenüber bisherigen High-End-Produkten die doppelte Kapazität aufweist. So steht ein Speicherplatz von vier Gigabyte zur Verfügung, wobei Hunderte von Bildern mit hoher Auflösung oder bis zu 45.000 digitale Fotos in geringer Auflösung gespeichert werden können. Die CompactFlash-Card speichert die Daten nicht auf magnetischen Disks sondern auf einem Chip namens Flash Memory.

Nicht für alle Kameras

Lexars CompactFlash-Card eignet sich jedoch nicht für alle Kameras. Die neue Karte, die 32 Memory-Chips beinhaltet, benutzt das Format Type II, das gegenüber den gewöhnlichen Type I-Karten dicker ist. Um eine Speicherkapazität von vier Gigabyte zu ermöglichen musste weiters auf ein neues Dateisystem zurückgegriffen werden, das nur mit neuesten Digitalkameras kompatibel ist.

Konkurrenz braucht noch

Neben Lexar hat auch SanDisk bereits letzten März angekündigt einen internen Speicher mit einer Kapazität von vier Gigabyte herauszubringen. Dieser soll 16 Memory-Chips einer neueren Generation enthalten, die bei Type I-Fassungen anwendbar sind. ScanDisks Produkt wird jedoch nicht vor dem vierten Quartal erhältlich sein, wie das Wall Street Journal am Montag berichtet.

Bisher benutzen Besitzer von Digitalkameras üblicherweise 256-Megabyte CompactFlash-Cards. Obwohl eine immer höhere Speicherkapazität und Schnelligkeit nachgefragt wird, sind Experten der Ansicht, dass der nun entwickelte Chip mit einem Speicherplatz von vier Gigabyte für die meisten Konsumenten zu teuer sein wird. So hat Lexars Speicherkarte einen Listenpreis von 1.499 Dollar und für SanDisk Produkt wird dieser wahrscheinlich bei 999 Dollar liegen. Beide Unternehmen betonen jedoch, dass der Verkaufspreis weniger betragen werde.(pte)

Share if you care.