Korsika: Anschlag auf Feriendorf

5. August 2003, 17:57
posten

Beträchtlicher Sachschade - Keine Verletzten

Ajaccio - Korsische Separatisten haben einen Anschlag auf ein Feriendorf im Süden der Mittelmeerinsel verübt. Es sei beträchtlicher Sachschaden entstanden, jedoch niemand verletzt worden, hieß es nach Angaben der Polizei von Montag. Der Sprengsatz war kurz nach Mitternacht vor dem Empfang der Feriendorfes in Porticcio explodiert. Bisher hat sich noch niemand zu dem Anschlag bekannt.

In der Nacht zum Sonntag wurde in Ajaccio ferner eine Gedenktafel zum Andenken an den ermordeten Präfekten Claude Erignac zerstört. Innenminister Nicolas Sarkozy äußerte sich "empört" über diese Tat und kündigte eine Neuerrichtung der Tafel an. Erignac war im Februar 1998 in Ajaccio auf offener Straße erschossen worden.

Seit der Festnahme seines mutmaßlichen Mörders, Yvan Colonna, im Juli haben die Anschläge auf Korsika wieder zugenommen. Kürzlich hatte sich eine abgespaltene Gruppe der Untergrund-Organisation "FLNC-Union der Kämpfer" zu zwölf Anschlägen gegen Ferienhäuser und öffentliche Gebäude im Juni und Juli bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.