Präparierte Fotoapparate haben US-Terrorwarnung ausgelöst

5. August 2003, 09:06
posten

Umfunktionierte Geräte in El-Kaida-Versteck gefunden

Washington - Umfunktionierte Gebrauchsgegenstände in einem Versteck der Terrorgruppe El Kaida haben die Vereinigten Staaten einem Bericht zufolge zu ihren erneuten Anschlagswarnungen veranlasst. So seien präparierte Fotoapparate und tragbare Stereoanlagen gefunden worden, in denen sich kleinere Waffen verstecken ließen, berichtete das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek" in seiner aktuellen Ausgabe am Montag unter Berufung auf US-Bundesbehörden. Dies lasse Rückschlüsse darauf zu, wie bewaffnete El-Kaida-Mitglieder möglicherweise die Sicherheitskontrollen an Flughäfen umgehen wollten, um erneut Verkehrsflugzeuge in ihre Gewalt zu bringen.

Dem Bericht zufolge gehen die US-Geheimdienste nicht davon aus, dass derartige präparierte Geräte bereits eingesetzt würden - allein die Tatsache, dass sie hergestellt worden seien, habe dem US-Ministerium für Innere Sicherheit aber ausreichenden Anlass zu einer neuen Terrorwarnung geboten. Die USA hatten am vergangenen Dienstag vor erneuten Selbstmordanschlägen mit Flugzeugen gewarnt, wie das Terrornetzwerk des moslemischen Extremisten Osama bin Laden sie offenbar am 11. September 2001 in New York und Washington verübt hatte. Bei den Attentaten waren damals rund dreitausend Menschen ums Leben gekommen. (APA)

Share if you care.