Bombenanschlag in Tikrit verletzt drei US-Soldaten

5. August 2003, 06:32
2 Postings

Sprengsatz explodierte an einer Brücke - Zuvor nahmen Truppen 26 Anhänger von Saddam Hussein fest

Tikrit - In der Heimatstadt von Saddam Hussein ist erneut ein Angriff auf US-Truppen verübt worden. Drei Soldaten an der Spitze eines Konvois wurden verletzt, als an einer Brücke in Tikrit ein Sprengsatz explodierte, wie Oberstleutnant Bill MacDonald am Sonntag in Tikrit sagte. Die Bombe sei am Samstagabend ferngezündet worden, als der Konvoi auf einer Fernstraße unterwegs war.

Die Soldaten der 4. Infanteriedivision waren in der Region 150 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad auf der Suche nach dem entmachteten Staatschef. In der gleichen Gegend waren zuvor bei einem Granatangriff bereits ein Soldat getötet und drei weitere verletzt worden.

Auf ihrer Suche nach Saddam nahmen die US-Truppen nach eigener Darstellung am Sonntag 26 Anhänger des entmachteten Staatschefs fest. Unter ihnen hätten sich zwei Funktionäre der Baath-Partei befunden, sagte US-Oberstleutnant Ted Martin in Tikrit. Die beiden in Bakuba und Halabja im Nordosten von Bagdad festgenommenen Männer hätten Anschläge geplant und Helfer rekrutiert. Bei den Militäreinsätzen seien zudem 166 Granaten, neun Granatwerfer, zehn Kalaschnikows, Munition und Geld sichergestellt worden. (APA)

Share if you care.