Freisprüche bezüglich Startunfall

25. August 2003, 23:41
66 Postings

Räikkönen und Barrichello wurden bei der zweiten Begutachtung von den Rennkommisaren freigesprochen - Ralf Schumacher musste zuvor 50.000 Dollar bezahlen

Budapest - Der Finne Kimi Räikkönen und der Brasilianer Rubens Barrichello werden wegen des Startunfalls beim Formel-1-Rennen in Hockenheim nicht bestraft. Die Rennkommissare sprachen den McLaren- Mercedes-Fahrer und den Ferrari-Piloten am Freitag in Budapest von jeglicher Schuld an der Kollision beim Deutschland-Grand-Prix frei. Williams-BMW-Pilot Ralf Schumacher, der ebenfalls an dem Unfall beteiligt war, hatte am Mittwoch vom Berufungsgericht des Automobil- Weltverbandes FIA eine Geldstrafe von 50.000 Dollar erhalten. (APA/dpa)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    50.000 Dollar Strafe für Ralf Schumacher.

  • Die Vorgeschichte am Hockenheimring: Ralf Schumacher kommt von links, Kimi Raikkonen von rechts, Rubens Barrichello fährt in der Mitte.

    Die Vorgeschichte am Hockenheimring: Ralf Schumacher kommt von links, Kimi Raikkonen von rechts, Rubens Barrichello fährt in der Mitte.

Share if you care.