Stockholm: Neonazis überfielen Homosexuellen-Umzug

4. August 2003, 10:36
3 Postings

Ein Teilnehmer schwer verletzt

Stockholm - Schwedische Rechtsextremisten haben am Wochenende einen Umzug des Stockholmer Homosexuellen-Festivals gewalttätig angegriffen und dabei einen Teilnehmer erheblich verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde gegen einen der etwa 30 Rechtsradikalen Haftbefehl beantragt.

Die Gruppe hatte am Vortag direkt vor dem Königsschloss in Stockholms Altstadt Flaschen auf Teilnehmer sowie Zuschauer der "Pride Parade" geworfen, an der sich 5.000 Männer und Frauen beteiligten. Ein Sprecher der Organisatoren wurde von Neonazis eingekesselt und nach schweren Misshandlungen in ein Krankenhaus eingeliefert.(APA/dpa)

Share if you care.