Blairs zu Gast bei Cliff Richard

3. August 2003, 13:06
posten

Britischer Premier urlaubt auf Barbados - Popstar bereut seine Großzügigkeit angeblich bereits

London - Pünktlich zum seinem Rekord als dienstältester Labour-Premier darf Tony Blair erst einmal richtig ausspannen: Der 50-Jährige begann seinen Urlaub auf der Karabik-Insel Barbados, wie sein Büro mitteilte. Nach sechs Jahren und 93 Tagen im Amt - ein Tag mehr als Clement Attlee zwischen 1946 und 1951 - verbrachte der Premier am Samstag den ersten vollen Urlaubstag auf dem ehemals zum britischen Kolonialreich zählenden Eiland, wo er am Freitag eingetroffen war.

Blair gibt damit wohl auch den seit Jahren gleichen Protesten der britischen Presse nach: Sie hatte sich nicht nur einmal darüber mokiert, dass Blair seine Urlaube seit seinem Amtsantritt im unbritischen Ausland verbrachte, entweder in Südfrankreich oder in der Toskana.

Auf der winzigen Insel Barbados sind Blair, seine Frau Cherie und ihre vier Kinder zu Gast im luxuriösen Anwesen des befreundeten Popstars Cliff Richards. Dies, obwohl dieser nach einem Bericht des "Sunday Telegraph" bereits bereut, die Blairs eingeladen zu haben. Er begründete das nach einem Bericht der Zeitung, die einen Freund Richards zitierte, mit der Affäre um den Selbstmord des Waffenexperten David Kelly. Allerdings wollte er sein Angebot laut "Sunday Telegraph" nicht in letzter Minute wieder rückgängig machen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Holidays!

Share if you care.