Syrien: Satire-Zeitschrift verliert Lizenz

10. August 2003, 17:16
posten

Informationsminister stoppte Auslieferung von "El Domari"

Damaskus - Die syrischen Behörden haben der einzigen privaten Satire-Zeitschrift des Landes die Lizenz entzogen. Zuvor hatte das Informationsministerium die Auslieferung der jüngsten Wochenausgabe von "El Domari" gestoppt. Diesen Schritten sei eine monatelange Einschüchterungskampagne vorangegangen, erklärte der Anwalt der Chefredaktion, Anwar el Buni, am Samstag in Damaskus. Eine Stellungnahme der Behörden war vorerst nicht erhältlich.

"El Domari" war erstmals im Februar 2001 erschienen, nachdem der seit Juli 2000 amtierende syrische Präsident Bashar el Assad die strikten Medienbeschränkungen gelockert hatte. Das Markenzeichen der Zeitschrift, die keiner politischen Partei nahe stand, waren Karikaturen und satirische Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungen.

Wegen Zensurbestrebungen der Behörden hatte die Zeitung ihr Erscheinen im Mai vorübergehend eingestellt, wollte jetzt aber wieder mit 2.260 Exemplaren auf den Markt kommen, wie Anwalt Buni erklärte. Dies sei jedoch verhindert worden. Buni sprach von einem Versuch der Behörden, die Freiheit des Worts zu unterdrücken. (APA/AP)

Share if you care.