HP stellt "Chromebook 11" mit ARM-CPU vor

9. Oktober 2013, 14:17
48 Postings

Für 279 Dollar bzw. 319 Euro – nutzt Samsungs Exynos-Plattform

IT-Riese Hewlett-Packard hat in Zusammenarbeit mit Google ein neues Chromebook vorgestellt. Das Gerät heißt "Chromebook 11" und wird für 279 Dollar über den Ladentisch wandern. Anstelle von x86-Hardware hat sich HP entschieden, auf eine ARM-Plattform zu setzen.

Exynos 5 Dual

Konkret handelt es sich bei dieser um den Exynos 5 Dual, die eine Dualcore-CPU mit 2,0-GHz-Taktung auf Cortex-A15-Basis mitbringt. Dieser soll theoretisch Display mit bis zu 2.560 x 1.600 Pixel bedienen können, das neue Chromebook begnügt sich allerdings mit 1.366 x 768 Pixel auf 11,6 Zoll Diagonale (135 PPI), was sich zumindest positiv auf die Performance auswirken dürfte.

Der Arbeitsspeicher ist mit zwei GB bemessen. Für System und eigene Inhalte gibt es 16 GB, die sich jedoch nicht erweitern lassen. Das Chromebook 11 verfügt weiters über zwei USB-2.0-Ports, Dualband-WLAN (802.11n) und Bluetooth 4.0. Modelle mit 3G-Unterstützung und LTE-Support im Verizon-Netz erscheinen später.

LED-Leiste à la "Pixel"

Das Gehäuse besteht aus Magnesium und ist je nach Modell entweder schwarz oder weiß. Auf aktive Kühlung wird verzichtet. Eine Webcam ist an Bord, liefert aber nur magere 640 x 480 Pixel (VGA). Die Stärke des Akkus wird mit 30 Wh angegeben, was sechs Stunden "aktive Nutzung" erlauben soll. Geladen wird er, wie sonst bei Smartphones üblich, über den microUSB-Port. Das Chromebook 11 bietet eine ähnliche Ladestandsanzeige wie Googles "Pixel". Die kompletten Spezifikationen lassen sich auf der Google-Produktseite ansehen.

Deutschland-Start im November - empfindliche Preisdifferenz

Das Leichtgewicht mit etwas mehr als einem Kilo ist ab 20. Oktober erhältlich, jedoch nur in den USA und Großbritannien, wo bereits die Vorbestellung via Amazon, Best Buy und Google Play möglich ist. Dort kostet das Gerät 279 Dollar (ohne Mehrwertsteuer), was derzeit umgerechnet etwa 206 Euro entspricht. Käufer erhalten 100 GB bei Google Drive für zwei Jahre, ein 60-tägiges Testabo für Googles Streamingdienst "Play Music All Access" und zwölf kostenlose Sessions für den Internetzugang in Flugzeugen via GoGo Inflight.

In Deutschland ist das Chromebook ab November zu haben. Hier liegt der Preis mit 319 Euro empfindlich höher, zudem beschränken sich die "Extras" ausschließlich auf 100 GB Gratis-Speicher bei Google Drive. (red, derStandard.at, 09.10.2013)

  • Das Chromebook 11 kommt im November auf den deutschen Markt.
    foto: google

    Das Chromebook 11 kommt im November auf den deutschen Markt.

Share if you care.