Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die neue Industrielle Revolution

8. Oktober 2013, 12:34

Vom Geschäftsmodell Cloud profitieren nicht nur große, sondern vor allem kleine und mittlere Unternehmen.

Bahnbrechende Fortschritte wurden in den letzten Jahren bei der Automatisierung des Rechenzentrums erzielt. Rainer Kalbrener, Vorstandsvorsitzender der ACP-Gruppe, zieht als Beispiel die Bereitstellung eines virtuellen Servers heran: "Das nimmt heute fünf Minuten in Anspruch. Vor nicht allzu langer Zeit waren deutlich mehr Arbeitsschritte vonnöten, es dauerte gut eine Stunde."

Vom Geschäftsmodell Cloud profitieren insbesondere kleine und mittlere Unternehmen. Denn der Zugang zu bestimmten IT-Technologien war früher primär großen Unternehmen vorbehalten, es musste hierfür entsprechend teure Hard- und Software angeschafft werden.

Auf Augenhöhe mit Industrie

"Heute spielt die Größe keine Rolle mehr, jede erdenkliche IT-Lösung ist vergleichsweise kostengünstig in der Cloud verfügbar. Insofern herrscht nun Waffengleichheit zwischen Einpersonenunternehmen und den Großkonzernen", so Kalkbrener weiter. "Wir gehen davon aus, dass bis 2020 rund die Hälfte unserer Kunden Managed Services aus der Cloud nutzen werden."

Analog dazu ist aber auch das Wissen, welches für den Betrieb eines Rechenzentrums benötigt wird, deutlich gewachsen. Die steigende Komplexität wirft in vielen Unternehmen die Frage auf, ob die IT weiterhin im Haus betrieben oder zu einem Spezialisten ausgelagert werden soll. "Dafür sprechen auch die Skaleneffekte. Die Umwälzungen in der IT-Branche lassen sich mit denen der industriellen Revolution vergleichen," ergänzt Kalkbrener, "wirklich davon profitieren kann aber nur, wer seine IT im industriellen Maßstab betreibt – oder betreiben lässt," resümiert der Experte. (ecaustria)

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.