Spurensuche im Regenwald

Rezension7. Oktober 2013, 16:28
posten

Es verwundert nicht, dass am Ende dieses Buches ein Kapitel der Rettung des Regenwaldes gewidmet ist - Bewusstseinsbildung kann ja nicht früh genug beginnen

Hätten Sie es gewusst? Die Hälfte der Regenwaldfläche befindet sich nur in drei Ländern: In Brasilien, Indonesien und im Kongo. Oder dass die meisten der 18.000 Orchideenarten, die es offenbar auf der Welt gibt, in tropischen Wäldern wachsen? Na? Es könnte sein, dass bald ihre Kinder aufschreien und sagen: Weiß ich! Theresa Greenaway und Geoff Dann (Fotos) haben für die Buchreihe "Memo - Wissen entdecken" praktisch alles, was es so an Information über den Regenwald (so schlicht heißt auch das Buch) gibt, zusammengetragen.

Gerichtet ist der Band an angehende Naturkundler ab dem zehnten Lebensjahr. Unterteilt in viele Kapitel (mit einem mitgelieferten Poster), werden die einzelnen geografischen wie auch tierischen Besonderheiten vorgestellt - und das mit Unterstützung von Illustrationen und vielen Fotos. Das Lieblingstier des Vaters ist eindeutig das Löwenäffchen. Goldgelb glänzend, klettert dieser kleine Affe durch alte Wälder auf Bäumen, angeblich immer in der Höhe von drei bis zehn Metern.

In coolem Rot präsentiert sich auch der madagassische Tomatenfrosch. Weniger hübsch, dafür erstaunlich flugfähig ist der nachtaktive Faltengecko. Kurz: Es verwundert nicht, dass am Ende des Buches ein Kapitel der Rettung des Regenwaldes gewidmet ist. Bewusstseinsbildung kann ja nicht früh genug beginnen. (Peter Mayr, DER STANDARD, Album, 5./6.10.2013)

Theresa Greenaway, Geoff Dann
Regenwald
Dorling-Kindersley-Verlag 2011
72 Seiten, € 10,30

  • Die Hälfte der Regenwaldfläche befindet sich nur in drei Ländern - auch das lernen Kindern in diesem Buch.
    foto: dorling-kindersley-verlag

    Die Hälfte der Regenwaldfläche befindet sich nur in drei Ländern - auch das lernen Kindern in diesem Buch.

Share if you care.