Firefox soll künftig Flash ohne Adobe können

    6. Oktober 2013, 17:07
    20 Postings

    Eigene HTML5-Implementation von Flash kommt mit Firefox 27 - Zunächst nur für Videos

    Auch wenn selbst Adobe mittlerweile keine Zukunft mehr in Flash sieht, klar ist, dass es im Web weiterhin jede Menge entsprechender Inhalte gibt. Gerade bei Mozilla hegt man eine prinzipielle Abneigung gegen solch proprietäre Plugins, und will nun deren Ende weiter befördern.

    Ausgemustert

    So erhält der Browser mit Firefox 27 eine eigene Flash-Implementation namens "Shumway", die ganz in HTML5 gehalten ist. Dadurch soll es möglich werden zumindest einfache Flash-Aufgaben zu lösen, etwa auf diesem Weg eingebettete Videos darzustellen. Interessant könnte dies nicht zuletzt für mobile Betriebssystem wie Android oder Firefox OS sein, wo Flash nicht (mehr) unterstützt wird.

    Ausblick

    Langfristig sollen aber auch komplexere Inhalte bis hin zu Spielen wiedergegeben werden können, versichert Mozilla. Eine ähnliche Lösung hat Mozilla bereits für die Darstellung von PDFs parat.

    Ausprobiert

    Wer nicht bis zur Freigabe von Firefox 27 warten will, um mit Shumway zu experimentieren, kann dies über eine eigene Erweiterung, die auf der Entwicklungsseite zu beziehen ist. (apo, derStandard.at, 06.10.13)

    • Artikelbild
      grafik: mozilla
    Share if you care.