Nexus 5: Servicehandbuch verrät viele neue Details

6. Oktober 2013, 10:17
109 Postings

LTE mit Österreich kompatibel - 16/32 GB interner Speicher - 8-MP-Kamera mit Bildstablisierung - Stereo-Lautsprecher

Das Nexus 5 dürfte wohl in die Geschichte der noch vor der offiziellen Vorstellung am besten dokumentierten Geräte eingehen. Nach eine Serie von kleineren Informationen ist jetzt auch noch eine Vorabversion des offiziellen Servicehandbuchs nach außen gedrungen. In diesem werden auf 281 Seiten eine Reihe von zusätzlichen Details und passenden Fotos geliefert.

Eckdaten

So werden einmal mehr die wichtigsten Eckdaten bestätigt: Ein 1080p IPS-Bildschirm mit 1.920 x 1.080 Pixel, sowie eine Quadcore Snapdragon 800 CPU (MSM8974), die mit maximal 2,3 GHz getaktet wird. Der Akku wird auch hier mit 2.300 mAh angegeben, womit er deutlich kleiner als beim LG G2 (3.000 mAh) - auf dem das Nexus 5 technisch gesehen basiert - ausfällt. Dies dürfte einerseits daran liegen, dass das neue Nexus etwas kleiner ist, aber auch daran, dass es drahtloses Aufladen unterstützt, und die dafür benötigte Spule ebenfalls Platz benötigt. Der Akku wird wie schon beim Vorgänger nicht austauschbar sein.

Bildstabilisierung

Der interne Speicher ist mit 16 bzw. 32 GB angegeben, hier werden also wohl wieder zwei Varianten angeboten, auf die etwas gar kleine Ausführung mit 8 GB verzichtet man heuer wohl lieber. Besonders interessant: Die 8-Megapixel-Kamera wird demnach über einen Bildstablisator (OIS) verfügen. Ebenfalls auffällig ist die eher ungewöhnliche runde Öffnung für den Telefonielautsprecher an der Oberseite. Zudem sind Stereo-Lautsprecher an der Unterseite des Geräts angebracht.

Verbindung

Für die Datenverbindung nach außen gibt es einen Mikro-USB-Anschluss samt HDMI-Slimport für die Videoausgabe an einen Fernseher oder Monitor. Die SIM-Karte ist einmal mehr als Mikro-SIM ausgeführt, und  direkt neben dem Ein-/Ausschaltknopf platziert. Überhaupt verwendet das Nexus 5 - ganz im Gegensatz zum G2 - eine klassische Knopfanordnung.

Interessanterweise ist das Servicehandbuch für ein LG-D821 ausgelegt. Bisher war davon ausgegangen worden, dass das Nexus 5 intern als LG-D820 geführt wird. Eventuell wird es also zwei Varianten - etwa mit der Unterstützung unterschiedlicher LTE-Frequenzbänder - geben.

LTE auch in Österreich

Darauf weist auch hin, dass die Liste der unterstützten LTE-Bänder (1/3/5/7/8/20) von jener differiert, die vor einigen Wochen in einem FCC-Listing des LG-D820 (2/4/5/17/25/26/41) angeführt wurde. Die gute Nachricht für heimische KonsumentInnen: Das Nexus 5 (LG-D821) wird auch das österreichische LTE-Netz unterstützen, das derzeit durchgehend auf Band 7 läuft.

Disclaimer

Allgemein sei jedoch darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Servicehandbuch noch um einen Entwurf handelt, bei dem manches Detail noch nicht korrekt ausgefüllt ist. So ist an einer Stelle von Bluetooth 3.0, an anderer von Bluetooth 4.0 die Rede. Zudem stimmen die angegeben Abmessungen exakt mit jenen des Nexus 4 überein, was reichlich unwahrscheinlich sein dürfte.

Abwarten

Angesichts der aktuellen Informationen bleibt eigentlich nur mehr die offizielle Vorstellung. Wann diese vorgenommen wird, bleibt derzeit aber weiter im Dunkeln. Hatten so manche zunächst auf Mitte Oktober spekuliert, war zuletzt zunehmend ein Termin gegen Ende Oktober zu vernehmen. (apo, derStandard.at, 6.10.2013)

  • Das Nexus 5 in einer Überblicksdarstellung.
    grafik: lg

    Das Nexus 5 in einer Überblicksdarstellung.

  • Im Servicehandbuch sind aber auch zahlreiche Fotos
    foto: lg

    Im Servicehandbuch sind aber auch zahlreiche Fotos

Share if you care.