Räume der Erinnerung

4. Oktober 2013, 18:56
posten

Eine Gruppe rund um Josef Winkler und Katharina Klement präsentiert in der Zacherlfabrik die Ergebnisse eines neuartigen Projekts

Wien - Die gegenseitige Beeinflussung von Kunst und Wissenschaft rückt immer stärker in den Fokus. Kürzlich z. B. stand die Auslandskulturtagung des Außenministeriums unter dem Motto "Wenn Wissenschaft und Kunst einander begegnen". Einer der Vortragenden war der Quantenphysiker Anton Zeilinger, der schon öfters seine Experimente in Räumen der Kunst realisierte.

Seit 2009 läuft zudem das vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung unterstützte Projekt andere räume. knowledge through art. Acht Wissenschafter und Kunstschaffende setzten sich mit den Themen Raum und Raumerfahrung auseinander. Sie entwickelten jeweils eigene, ihren Disziplinen entsprechende Zugänge. Beobachtet wurde auch der kreative Prozess: Man wollte herausfinden, wie in der Auseinandersetzung von Wissenschaft und Kunst Erkenntnisse entstehen können. Diese sollen bei der Abschlusspräsentation am Sonntag vermittelt werden.

Der Schriftsteller Josef Winkler begab sich auf die Spur des Malers Chaim Soutine (1893-1943), der "Hunderte seiner Bilder zerhackte und in Flammen aufgehen ließ". Der Philosoph Wilhelm Berger hinterfragte das Zusammenspiel von Schreiben, Denken und Gehen, die Konzeptkünstlerin Adreis Echzehn und die Soziologin Elfie Miklautz untersuchten unter dem Titel Al niente den Zusammenhang von Raum, Hören und Zeiterfahrung. Der Medienkünstler Maurice de Martin und die Bühnenbildnerin Janina Janke beobachteten zwei Jahre lang die UN-Amtssitze in Wien, Nairobi und New York City. Die Regisseurin Ursula Mihelic-Korp und die Komponistin Katharina Klement porträtieren in ihrem Film Monde ihre alt gewordenen Väter. (Thomas Trenkler, DER STANDARD, 5./6.10.2013)

6.10., Zacherlfabrik, Nusswaldgasse 14, 17.00-21.00

  • Töne und Bilder: Ursula Mihelic-Korp und Katharina Klement porträtieren im Film "Monde" ihre Väter.
    foto: elias jerusalem

    Töne und Bilder: Ursula Mihelic-Korp und Katharina Klement porträtieren im Film "Monde" ihre Väter.

Share if you care.