Siris Stimme bekommt ein Gesicht

4. Oktober 2013, 15:17
30 Postings

CNN spürt Susan Bennett als die Person hinter Apples persönlichem Assistenten auf

Fragen wer eigentlich hinter der Stimme von Apples persönlichem Assistenten Siri steht, lehnt das Unternehmen routinemäßig ab. Dies mit gutem Grund: Siri soll mit keinem fixen Bild verbunden sein, um allen NutzerInnen ihre eigene persönliche Bindung zu ermöglichen.

Bestätigung

Exakt zwei Jahre nach der ersten Vorstellung von Siri hat das Rätselraten nun aber ein Ende: Der Nachrichtensender CNN hat die Sprecherin Susan Bennett als die stimmliche Basis für Siri ans Licht der Öffentlichkeit geholt. Bennett hat sich dabei selbst zu dem Schritt entschlossen, nachdem, ausgelöst von einem missverständlich getitelten Artikel von The Verge, zuletzt eine andere Frau als Siri-Sprecherin in die mediale Öffentlichkeit rückte. CNN hat sich mittlerweile von Audiospezialisten bestätigen lassen, dass Bennett tatsächlich eindeutig die Stimme von Siri ist.

Bennett wusste übrigens vor dem Oktober 2011 nichts über ihre künftige Rolle. Erst als sie ein Freund darauf aufmerksam machte, dass Siri ihrer Stimme zum Verwechseln nahe kommt, sei sie über diesen Umstand informiert worden. Wie in der Branche nicht unübliche sind die Sprachbeispiele, die die Grundlage für Siri bilden, bereits 2005 aufgenommen und später an Apple verkauft worden. (red, derStandard.at, 04.10.13)

  • Susan Bennett
    foto: cnn

    Susan Bennett

Share if you care.