Eine "grüne Agentur" auf dem Prüfstand

2. Oktober 2013, 18:11
16 Postings

Die Zertifizierung durch das Lebensministerium für die Ausrichtung von Green Events ist kein Spaziergang

Wien - "Der Höhepunkt war, als ich gefragt wurde, welche Ausbildung unsere Putzfrau hat", lächelt Alexander Ehrmann in seiner Saint-Charles-Apotheke in Wien. "Doch da konnte ich auftrumpfen: Unsere Raumpflegerin ist wirklich top ausgebildet, weil sie den Gewerbeschein hat."

Warum die Ausbildung der Reinigungskraft so wichtig ist? Weil die Frage, ob sie weiß, welche Reinigungsmittel öko sind und welche Chemiebomben sie meiden muss, ein entscheidender Punkt ist: ein Punkt im Bewertungssystem zur Beurteilung von nachhaltig ausgerichteten Veranstaltungen. Und diesmal wurde die Saint- Charles-Apotheke auf Herz und Nieren geprüft. Vergangene Woche wandelte sich der Ort der Heilmittel in der Gumpendorfer Straße zu abendlicher Stunde wieder in einen Veranstaltungsort. Es galt, das heurige Waldbier der Österreichischen Bundesforste zu präsentieren.

Allerkleinste Details überprüft

Ein spezielles mit Lärchentrieben und -zäpfchen veredeltes Bier - und eine spezielle Veranstaltung: ein "Green Event", das unter besonders genauer und sehr strenger Beobachtung stand. Denn mit dieser Veranstaltung wurde die Agentur Havel & Petz vom Lebensministerium für die Ausrichtung von Green Events zertifiziert. Und dabei standen auch die allerkleinsten Details auf dem Prüfstand - "es ging buchstäblich um jeden halben Punkt", berichtet Sylvia Petz im Standard-Gespräch.

Zunächst einmal wurde die Agentur selbst unter die Lupe genommen. Welches Papier wird verwendet? Wird zu 100 Prozent Ökostrom bezogen? Wird Müll getrennt? Und, und, und ... "Dann ist uns auch noch die Geschirrspülmaschine eingegangen", berichtet Agentur-Mitgründerin Petz. "Wir haben drei Bestätigungen eingeholt, dass die alte nicht mehr repariert werden kann." Erst als auch das Reparatur- und Servicezentrum RUSZ w. o. gab, wurde eine neue Maschine gekauft. "Die musste selbstverständlich mindestens Energieklasse A++ sein."

Zum Abschluss des Zertifizierungsprozesses gab es dann eben eine Testveranstaltung, bei der die Agentur zeigen musste, dass sie tatsächlich "grüne" Veranstaltungen ausrichten kann. "Wir hatten gedacht, dass die Waldbierpräsentation in einem in jeder Hinsicht nachhaltig ausgerichteten Unternehmen wie der Saint-Charles-Apotheke eigentlich eine g'mahte Wiesn wäre", berichtet Petz. "Aber weit gefehlt: Letztlich war es dann eine wirklich knappe Entscheidung." Weil bei kleinen Veranstaltungen auch kleine Details bereits ordentlich ins Gewicht fallen können.

Vorteil für die Großen

Große Events haben es da etwas leichter: Die können gute Zusatzpunkte sammeln, wenn etwa die Tickets gleichzeitig als Öffi-Fahrschein gelten. In der Saint-Charles-Apotheke hingegen spielten auch die Widrigkeiten des Alltags eine Rolle. Alexander Ehrmann versucht etwa schon seit langem, eine Rollstuhlrampe beim Eingang zu installieren - die ihm aber nicht genehmigt wird. Jetzt gab's deswegen auch noch weniger Punkte.

Vor dem Servieren des Bio- und Fairtrade-Menüs wurde dann noch gebeten, das Besteck für alle Gänge aufzubewahren. Das spart Wasser, Spülmittel und Energie. Aber zu diesem Zeitpunkt wussten Ruth Havel und Sylvia Petz bereits, dass sie es geschafft haben: Ihre Agentur wurde vom Lebensministerium bis 2017 zertifiziert. Ab jetzt muss sie nicht, aber sie kann seither Green Events ausrichten. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD, 3.10.2013)

  • Waldbier-Präsentation in der Saint-Charles-Apotheke: Mit diesem Event wurde die Agentur Havel & Petz grün zertifiziert.
    foto: citronenrot

    Waldbier-Präsentation in der Saint-Charles-Apotheke: Mit diesem Event wurde die Agentur Havel & Petz grün zertifiziert.

Share if you care.