"Shutdown": Stillstand auf US-amerikanischen Wissenschaftsseiten

Ansichtssache2. Oktober 2013, 15:37
47 Postings
Bild 1 von 12
screenshot: derstandard.at

Die USA haben im Budgetstreit ihre öffentliche Verwaltung zugesperrt und damit über 800.000 Bundesangestellte in den Zwangsurlaub geschickt. Betroffen davon sind auch die meisten nationalen Forschungsinstitute. Die Internetseiten der NASA etwa sind derzeit nicht erreichbar, statt dessen ist der obige Hinweis zu lesen. 97 Prozent des NASA-Personals mussten zuhause bleiben, nur 550 Mitarbeiter der US-Raumfahrtorganisation durften weiter arbeiten und sich um Schlüsselprojekte kümmern. Darunter auch die beiden US-Astronauten Michael Hopkins und Karen Nyberg, die derzeit Dienst auf der Internationalen Raumstation ISS versehen.

weiter ›
Share if you care.