Sony soll an kleinem Xperia Z1 mit Snapdragon-800 arbeiten

2. Oktober 2013, 11:08
9 Postings

Geschrumpfte Version soll nur wenig an der Hardware sparen

Der japanische Hersteller Sony arbeitet offenbar an einer kleinen Variante des Xperia Z1. Setzt dieses noch auf ein Display mit fünf Zoll Diagonale, soll die "Mini"-Variante in Form des "Z1 f" auf den Markt kommen. Entsprechende Informationen sind in einem Prospekt aufgetaucht, der vom japanischen Mobilfunker NTT DoCoMo stammen soll.

Damit folgt das Unternehmen nun anscheinend dem Weg von Samsung und HTC. Die beiden Konkurrenten haben ihre Frühjahrs-Flaggschiffe Galaxy S4 und HTC One ebenfalls im 4,3-Zoll-Format neu aufgelegt. Was die Hardwarebasis betrifft, macht Sony anscheinend aber kaum Abstriche, wie das Xperia Blog schreibt.

Wenig Abstriche

So soll im Z1 f ebenfalls ein Snapdragon-800-Chip werken, dessen Quadcore-CPU ebenfalls mit 2,2 GHz getaktet ist. Wie beim "großen" Smartphone werden diesem zwei GB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt.

Die Displayauflösung wird von Full-HD (1.920 x 1.080) analog zur Größe des Touchscreens auf 1.280 x 720 Pixel reduziert, was mit einer Pixeldichte von 341,5 PPI immer noch mehr als ausreichend für scharfe Bilder und Texte ist. Offenbar soll die gleiche 20,7-Megapixel-Kamera verbaut werden, die auch bereits im Z1 zu finden ist.

Der interne Speicher wird von 32 auf 16 GB halbiert. Der Akku schrumpft von 3.000 auf 2.300 mAh. Als vorinstalliertes Betriebssystem kommt laut Prospekt Android 4.2.2 zum Einsatz.

Starttermin unklar

Wann das 127 x 64,9 x 9,4 Millimeter messende Gerät, das in vier Farbvarianten geplant ist, an den Start gehen könnte, ist unklar. Auch über den Preis kann aktuell nur spekuliert werden. Eine Veröffentlichung rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft dürfte, so die Informationen authentisch sind, aber wahrscheinlich sein.

 

  • Das Xperia Z1 f könnte in vier Farbvarianten erscheinen.
    foto: xperia blog

    Das Xperia Z1 f könnte in vier Farbvarianten erscheinen.

Share if you care.