"GTA Online": Trotz Startschwierigkeiten Millionen-Einnahmen in Sicht

2. Oktober 2013, 10:46
116 Postings

Rockstar entschuldigt sich für Probleme - Analyst rechnet mit starkem Geschäft

Der Start von "Grand Theft Auto Online" ist den Erwartungen nach holprig verlaufen. Spieler weltweit meldeten innerhalb der ersten 24 Stunden Verbindungsprobleme, Server-Instabilitäten und diverse andere Fehler. "Wir entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeit und danken Ihnen für Ihre Geduld während wir die Probleme beheben", schreibt Hersteller Rockstar Games in einem Update auf der Support-Seite. "Wir bitten all jene, die versuchen, sich mit 'GTA Online' zu verbinden, zu berücksichtigen, dass wir an den Verbindungsproblemen des ersten Tages arbeiten", heißt es weiters über Twitter.

Millionengeschäft erwartet

Der Mehrspielermodus zu "Grand Theft Auto 5" (GTA 5) ist am Dienstag weltweit für mehr als 15 Millionen Spieler online gegangen. Wenngleich die Nutzung für "GTA 5"-Besitzer kostenlos ist, rechnen Branchenbeobachter mit einer neuen, lukrativen Einnahmequelle für Rockstar und Herausgeber Take 2.  

Das Marktforschungsunternehmen Superdata rechnet, dass Rockstar durch Mikrotransaktionen in "GTA Online" und den Verkauf von Download-Inhalten für "GTA 5" allein im ersten Jahr über 200 Millionen Dollar verdienen wird. Über die nächsten fünf Jahre solle der Pot auf 437 Millionen Dollar anwachsen. Sollten sich die Prognosen von Superdata bewahrheiten, würden die Online-Einnahmen dennoch deutlich hinter den Retail-Umsätzen zurückbleiben. "GTA 5" setzte allein innerhalb der ersten drei Tage nach dem Verkaufsstart eine Milliarde Dollar um. "Es wäre dennoch ein starker Einstieg in die Welt der Mikrotransaktionen für einen Konsolentitel. Spiele wie 'Borderlands 2' konnten, wenngleich mit einer kleineren Nutzerschaft, innerhalb des ersten Jahres nur knapp über 10 Millionen Dollar mit Online-Verkäufen einnehmen", sagt Superdata.

Unbekannte Faktoren

Auf der anderen Seite sei nicht zu vergessen, dass die Margen bei Download-Inhalten und Mikrotransaktionen weit höher sind, als im Retail-Geschäft. Nicht bekannt ist zudem, wie schnell Rockstar den Ausbau seines Online-Geschäfts vorantreiben will. Zu "GTA 4" veröffentlichte man innerhalb von fünf Jahren nur zwei Download-Episoden. "GTA Online" ist als stetig wachsende Spielwelt angelegt und auch die Einzelspielererfahrung "GTA 5" bietet reichlich Ansatzpunkte für Erweiterungen. (zw, derStandard.at, 2.10.2013)

  • Haben Sie "GTA Online" schon gespielt?
    foto: rockstar games

    Haben Sie "GTA Online" schon gespielt?

Share if you care.